Der edle Qurʾān

Al-Quran Logo

Der Qurʾān ist Allahs, des Erhabenen, in arabischer Sprache offenbartes, nicht erschaffenes und durch Rezitation verehrtes Wort, das Allah Seinem Propheten Muhammad durch den Engel Gabriel offenbarte. Und so kann nicht irgendeine Übersetzung seiner Bedeutung „Qurʾān” genannt werden, wie genau die Übersetzung auch sein mag. Die hier angebotene Übersetzung seiner Bedeutungen in die deutsche Sprache stammt von ʿAbdullah Frank Bubenheim und Dr. Nadeem Elyas.

Suche im Qurʾān:
Surah (Kapitel) Nr.: Ayah (Vers) Nr.:


previous chapter

Die Dichter (aš-Šuʿarāʾ) 26

Anzahl Verse: 227   ||  Angezeigt: 81 - 90

Klassifikation: mekkanisch || Chronologische Anordnung: 47

next chapter


وَٱلَّذِى يُمِيتُنِى ثُمَّ يُحْيِينِ (٨١)

wa-llaḏī yumītunī ṯumma yuḥyīni (26:81)

und Der mich sterben läßt und hierauf wieder lebendig macht, (26:81)



وَٱلَّذِىٓ أَطْمَعُ أَن يَغْفِرَ لِى خَطِيٓــَٔتِى يَوْمَ ٱلدِّينِ (٨٢)

wa-llaḏī ʾaṭmaʿu ʾan yaġfira lī ḫaṭīʾatī yawma d-dīni (26:82)

und von Dem ich erhoffe, dass Er mir am Tag des Gerichts meine Verfehlung vergeben wird. (26:82)



رَبِّ هَبْ لِى حُكْمًا وَأَلْحِقْنِى بِٱلصَّـٰلِحِينَ (٨٣)

rabbi hab lī ḥukman wa-ʾalḥiqnī bi-ṣ-ṣāliḥīna (26:83)

Mein Herr, schenke mir Urteil(skraft), und nimm mich unter die Rechtschaffenen auf (26:83)



وَٱجْعَل لِّى لِسَانَ صِدْقٍ فِى ٱلْأَخِرِينَ (٨٤)

wa-ǧʿal lī lisāna ṣidqin fĭ l-ʾāḫirīna (26:84)

Und verleihe mir einen Ruf an Wahrhaftigkeit unter den späteren (Geschlechtern). (26:84)



وَٱجْعَلْنِى مِن وَرَثَةِ جَنَّةِ ٱلنَّعِيمِ (٨٥)

wa-ǧʿalnī min waraṯati ǧannati n-naʿīmi (26:85)

Und mach mich zu einem (der) Erben des Gartens der Wonne. (26:85)



وَٱغْفِرْ لِأَبِىٓ إِنَّهُۥ كَانَ مِنَ ٱلضَّآلِّينَ (٨٦)

wa-ġfir li-ʾabī ʾinnahū kāna mina ḍ-ḍāllīna (26:86)

Und vergib meinem Vater, denn er gehört zu den Irregehenden. (26:86)



وَلَا تُخْزِنِى يَوْمَ يُبْعَثُونَ (٨٧)

wa-lā tuḫzinī yawma yubʿaṯūna (26:87)

Und stürze mich nicht in Schande am Tag, da sie auferweckt werden, (26:87)



يَوْمَ لَا يَنفَعُ مَالٌ وَلَا بَنُونَ (٨٨)

yawma lā yanfaʿu mālun wa-lā banūna (26:88)

an dem Tag, da weder Besitz noch Söhne (jemandem) nützen, (26:88)



إِلَّا مَنْ أَتَى ٱللَّهَ بِقَلْبٍ سَلِيمٍ (٨٩)

ʾillā man ʾată llāha bi-qalbin salīmin (26:89)

außer, wer zu Allah mit heilem Herzen kommt." (26:89)



وَأُزْلِفَتِ ٱلْجَنَّةُ لِلْمُتَّقِينَ (٩٠)

wa-ʾuzlifati l-ǧannatu li-l-muttaqīna (26:90)

Und der (Paradies)garten wird an die Gottesfürchtigen nahe herangebracht. (26:90)

  • ikhafa
  • ikhafa Meem Saakin
  • Qalqala
  • Qalb
  • Idghaam Meem Saakin
  • Idghaam mit Ghunna
  • Idghaam ohne Ghunna
  • Ghunna
Al-Quran Component v4.2   |   © 2002 - 2020 by Idris F.