Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 87   |   Angezeigt: : 41-50   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الرِّقَاقِ
Herzergreifendes (Riqaq)


Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3 4   5  6 7 8 9[ Nächste >> ]

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es wird mit der Stunde nicht soweit sein, bis die Sonne im Westen aufgeht. Und wenn sie von dort aufgeht, und die Menschen sie sehen, werden sie allesamt gläubig sein. Hier dann wird niemandem sein diesbezüglicher Glaube etwas nützen*, wenn er nicht vorher geglaubt und sich auf Grund dieses (ursprünglichen) Glaubens etwas Gutes erworben hatte. Und es wird mit der Stunde dann soweit sein, wenn sich zwei Menschen gegenseitig ihre Oberkleidungen zum Verkauf anbieten und weder der eine von dem anderen etwas kauft noch sie diese zusammenlegen (und weggehen). Und es wird mit der Stunde dann soweit sein, wenn ein Mensch mit der Milch seiner Kamelstute hinausgeht und keinen mehr findet, dem er diese zu trinken geben könnte. Und es wird mit der Stunde dann soweit sein, wenn jemand sein Wasserbecken mit dem Mörtel abdichtet, und niemand mehr kommt, der darin (sein Vieh) tränkt. Und es wird mit der Stunde dann soweit sein, wenn einer von euch seine Nahrung bis zu seinem Mund hochhebt und diese nicht mehr essen kann.“ (*Vgl. dazu Vers 158 der 6. Surah Al-An`am)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6506]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Ubada Ibn As-Samit berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wer die Begegnung mit Allah liebt, mit dem liebt Allah auch die Begegnung. Und wer die Begegnung mit Allah verabscheut, mit dem verabscheut Allah auch die Begegnung.“ `A´ischa - oder einige seiner Frauen - sagte: „Wir verwünschen doch den Tod!“ Der Prophet sagte: „Es ist nicht das. Es geht aber darum, wenn ein Gläubiger im Sterben liegt, so wird ihm die frohe Botschaft über das Wohlwollen Allahs und seine ehrwürdige Stellung bei Ihm verkündet. Hier dann wird ihm nichts anderes lieber sein, als das, was ihm nunmehr bevorsteht. Somit liebt er dann die Begegnung mit Allah und Allah liebt die Begegnung mit ihm. Was aber den Ungläubigen angeht, der im Sterben liegt, so wird ihm die Pein und die Bestrafung Allahs verkündet. Hier dann wird er das verabscheuen, was ihm bevorsteht. Somit verabscheut er also die Begegnung mit Allah und Allah verabscheut auch die Begegnung mit ihm!“

(Siehe Hadith Nr.6508)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6507]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Musa berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wer die Begegnung mit Allah liebt, mit dem liebt Allah auch die Begegnung. Und wer die Begegnung mit Allah verabscheut, mit dem verabscheut Allah auch die Begegnung.“ (Siehe Hadith Nr.6507)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6508]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hielt in seiner Hand ein Wassergefäß, führte seine Hand ins Wasser, rieb damit sein Gesicht und sagte: „La ilaha illa-llah (= kein Gott ist da außer Allah)! Wahrlich, mit dem Tod treten Benommenheitsphasen auf.“ Darauf streckte er seine Hand nach oben und sagte: „Zu der Gegenwart des Allerhöchsten!“ In dieser Stellung starb er, und seine Hand neigte sich nach unten.“ (Vgl. dazu Hadith Nr. 6348)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6510]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa berichtete: „Einige ungehobelte Wüstenaraber pflegten zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu kommen und ihm folgende Frage zu stellen: „Wann ist es soweit mit der Stunde?“ Er schaute dann zum Jüngsten unter ihnen und sagte: „Wenn dieser so lange lebt und nicht alt wird, ist es mit eurer Stunde soweit.“ Hischam sagte: „Damit meinte er ihren eigenen Tod.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6511]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Qatada Ibn Rab`yy Al-Ansaryy berichtete: „Während ich mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sprach, ging ein Beerdigungszug an ihm vorbei. Der Prophet sagte: „Entweder erlöst oder erlöst worden!“ Die Leute fragten: „O Gesandter Allahs, wer wird erlöst und von wem wird die Erlösung sein?“ Er entgegnete: „Der gläubige Diener Allahs wird von den Anstrengungen dieser Welt und von deren übel erlöst und in die Barmherzigkeit Allahs eingehen. Und von einem frevelhaften Menschen werden die Mitmenschen, die Ortschaften, die Pflanzen und die Tiere erlöst.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6512]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Dem Toten folgen (bei seiner Beerdigung) dreierlei, von denen zwei zurückkehren und eins bei ihm bleibt: Ihm folgen seine Leute, sein Besitz und seine Taten, von denen seine Leute und sein Besitz zurückkehren, und bei ihm bleiben seine Taten.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6514]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wenn jemand von euch stirbt, wird ihm sein Platz bei Tage und bei Nacht gezeigt, entweder im Höllenfeuer oder im Paradies! Zu ihm wird dann gesagt: „Dies ist dein Platz, zu dem du dich nach deiner Erweckung begeben wirst.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6515]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Beschimpft die Toten nicht denn sie sind zu dem gelangt, was sie vorausgeschickt haben!“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6516]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah wird (am Tage des Jüngsten Gerichts) die Erde in den Griff nehmen und die Himmel mit Seiner Rechten zusammenrollen und sagen: „Ich bin Der König! Wo sind die Könige der Erde?“ (Siehe auch Hadith Nr.4811f. und 7382)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6519]



Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3 4   5  6 7 8 9[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.