Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 60   |   Angezeigt: : 51-60   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الصِّيَامِ
Das Buch des Fastens


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5   6  

Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es gibt im Paradies ein Tor, das Ar-Rayyan heißt, durch das die Fastenden am Tag der Auferstehung eintreten werden, und kein anderer außer ihnen wird hindurch eintreten. (An jenem Tag) wird ausgerufen: Wo sind die Fastenden? Da treten sie durch es ein. Wenn der letzte von ihnen eintritt, wird das Tor geschlossen, und danach tritt keiner mehr durch dieses ein.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1947/Kapitel 14]



Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer einen Tag freiwillig und nur Allah zuliebe fastet, dessen Angesicht hält Allah wegen dieses Tages vom Höllenfeuer mit einem Abstand fern, der in siebzig Jahren zurückzulegen ist.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1948/Kapitel 14]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn der Fastende aus Vergesslichkeit während des Fastens isst oder trinkt, dann soll er sein Fasten fortsetzen; denn Allah hat ihm damit Speise und Trank gegeben.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1952/Kapitel 14]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, fastete nie einen ganzen Monat lang außer dem Ramadan. Er pflegte so ununterbrochen zu fasten, dass man sagen musste: Bei Allah, er würde das Fasten nie brechen. Dann brach er das Fasten so, dass man sagen musste: Bei Allah, er würde wohl nie wieder fasten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1959/Kapitel 14]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte auf eine Art zu fasten, so dass man sagen musste: Er fastete, er fastete (und würde das Fasten vielleicht nie brechen.) Und er brach das Fasten so, dass man sagen musste: Er brach das Fasten, er brach das Fasten (und würde wohl nie wieder fasten.)

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1961/Kapitel 14]



`Abdullah Ibn `Amr Ibnal `As, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Es wurde dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, einmal erzählt, dass ich gesagt hatte: Ich werde doch die Nacht mit Gebet-Verrichten verbringen und bei Tag fasten, solange ich lebe! Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu mir: Bist du derjenige, der das gesagt hatte? Ich sagte: Ja! das habe ich gesagt, o Gesandter Allahs. Da sagte er: Du kannst es nicht! Faste und breche das Fasten! Schlafe und dann wache in der Nacht, (um Gebete zu verrichten)! Faste an drei Tagen im Monat, denn du weißt, die gute Tat wird zehnfach belohnt, und es wird so sein, als hättest du die ganze Zeit gefastet! Ich entgegnete: Aber ich kann noch mehr als das leisten! Da sagte er: Dann faste an einem Tag und breche das Fasten an den beiden folgenden Tagen! Ich sagte: Aber ich kann noch mehr als das leisten! Er sagte: Dann faste an einem Tag und breche das Fasten am nächsten. So hat David (Dawud), Friede sei mit ihm, gefastet. Und das ist überhaupt das beste Fasten. Ich sagte: Aber ich kann ein noch besseres Fasten leisten! Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Nein! Es gibt überhaupt kein besseres Fasten als dieses! Da sagte `Abdullah Ibn `Amr (der Überlieferer): Wenn ich annehme, diese drei Tage zu fasten, die der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, erwähnt hatte, dann ist es mir lieber als meine Angehörigen und mein Vermögen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1962/Kapitel 14]



`Imran Ibn Hussain, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu ihm oder zu einem anderen Mann: Hast du an den letzten Tagen von Scha`ban gefastet? Er sagte: Nein! Da sagte der Prophet: Falls du (an jenen Tagen) nicht gefastet hast, dann sollst du zwei Tage fasten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1975/Kapitel 14]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Einigen der Gefährten des Propheten wurden die Zeichen der Nacht der Macht (Lailatu-l-Qadr) in den letzten sieben Tagen (des Monats Ramadan) im Traum gezeigt. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ich sehe, dass eure Traumgesichter sich darüber einig sind, dass diese Nacht mit einer der letzten sieben Nächte (des Monats Ramadan) zusammenfällt. Wer sich darum bemüht, der kann sie in den letzten sieben Tagen (des Ramadan) erwarten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1985/Kapitel 14]



Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte sich an den zehn mittleren Tagen des Monats Ramadan in der Moschee zurückzuziehen. Wenn aber zwanzig Nächte vorbei waren, und die einundzwanzigste Nacht jetzt kam, kehrten er und diejenigen, die mit ihm waren, zu ihren Häusern zurück. Einmal zog er sich in jener Nacht zurück, in der er nach Hause zurückzukehren pflegte. Dann hielt er eine Predigt, in der er den Leuten befahl, was Allah wollte. Er sagte: Ich pflegte mich an diesen zehn Tagen des Ramadan zurückzuziehen. Dann fiel es mir ein, dass ich mich an den letzten zehn Tagen zurückziehen soll. Wer sich mit mir zurückgezogen hat, der übernachtet in seinem Platz! Und ich sah diese Nacht (die Nacht von Al-Qadr, in der der Koran herabgesandt wurde), aber Allah ließ mich sie vergessen. Sucht diese Nacht in den letzten zehn Nächten, und zwar in den ungeraden Nächten. Ich sah, dass ich mich im Wasser und Schlamm niederwarf. Abu Sa`id Al-Khudriy fügte hinzu: Es regnete in der einundzwanzigsten Nacht, und das Regenwasser triefte vom Dach der Moschee, und zwar im jenen Platz, wo der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, das Gebet verrichtete. Ich sah ihn an, als er das Morgengebet beendete, und fand sein Gesicht nass vom Wasser und Schlamm.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1993/Kapitel 14]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Erwartet Lailatu-l-Qadr (die Nacht der Macht) in den letzten zehn Tagen im Ramadan.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1998/Kapitel 14]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5   6  
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.