Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 56   |   Angezeigt: : 11-20   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْإِمَارَةِ
Das Buch der Führerschaft


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1   2  3 4 5 6    [ NÄCHSTE >> ]

Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete; Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Hören und Gehorchen ist jedem muslimischen Menschen zur Pflicht, was er mag oder hasst, solange von ihm keine sündhafte Tat verlangt wird. Wird von ihm eine sündhafte Tat verlangt, so ist er zum Hören und Gehorchen nicht verpflichtet.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3423/Kapitel 33]



`Ali, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, entsandte ein Heer und setzte über es einen Mann. Dieser zündete Feuer an und befahl die Leute darin hineinzutreten. Einige Leute wollten darin hineintreten; die anderen sagten aber: Wir entflohen davor. Als man den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, davon benachrichtigte, sagte er zu denjenigen, die ins Feuer hineintreten wollten: Wenn ihr ins Feuer gegangen wäret, wäret ihr darin bis zum Jüngsten Tag geblieben. Er sprach mit den anderen aber freundlich und sagte: Man darf keinem Menschen gehorchen, wenn das gegen die Gebote und Verbote Allahs stößt. Gehorchen ist nur im Guten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3424/Kapitel 33]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der Imam ist ein Schutz, man kämpft unter ihm und sucht Schutz bei ihm. Wenn er dann zur Taqwa (Allahs Furcht) aufruft und recht handelt, bekommt er seinen Lohn dafür. Wenn er aber anders handelt, wird er seine Konsequenzen tragen müssen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3428/Kapitel 33]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Kinder Israels wurden gewöhnlich von Propheten geführt, und wenn jedes Mal ein Prophet dahinging, folgt ihm ein anderer. Nach mir aber kommt kein Prophet mehr. Es werden vielmehr Nachfolger (Kalifen) sein, die an der Zahl immer zunehmen werden. Die Leute sagten: Was befiehlst du uns dann? Und der Prophet antwortete: Leistet einem nach dem anderen den Treueid. Gebt ihnen das, was ihnen an Recht zusteht; denn Allah wird sie fragen, was Er ihnen an Fürsorgepflicht auferlegt hat.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3429/Kapitel 33]



`Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es werden nach mir Selbstsucht und Dinge im Gang sein, die ihr verabscheut. Die Leute sagten zu ihm: O Gesandter Allahs, was befiehlst du uns dann, wenn einer von uns es erlebt? Der Prophet antwortete: Ihr sollt eure Verpflichtungen erfüllen und Allah um das bitten, was euch an Rechten zusteht.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3430/Kapitel 33]



Usaid Ibn Hudair, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Ein Mann von den Ansar (den Helfern) nahm den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, beiseite und sagte: Wirst du mich nicht mit einer Aufgabe beauftragen, wie du Soundso mit einer beauftragt hast? Da sagte der Prophet: Ihr werdet nach mir sehen, dass es für manche Menschen gewisse Vorrechte geben wird, so harrt auf Geduld, bis ihr mir wieder (am Tage des Jüngsten Gerichts) am Becken begegnet seid.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3432/Kapitel 33]



Huzaifa Ibnal Yaman, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Die Leute pflegten, den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, über die guten Dinge zu fragen, und ich pflegte, ihn über das Übel zu fragen, weil ich befürchtete, dass dieses in mich gelangt. Ich sagte: O Gesandter Allahs, wir befanden uns in einer Gahiliya (Unwissenheit während der vorislamischen Zeit) und in einem Übel zugleich, und Allah brachte uns dieses Gute (durch den Islam). Wird es nach diesem Guten wieder Übel geben? Und er erwiderte: Ja! Ich sagte wieder: Und wird es nach diesem Übel wieder Gutes bringen? Er sagte: Ja! Und es wird Spuren des Verderbens haben. Ich fragte: Und wie sehen seine Spuren des Verderbens aus? Er sagte: Es wird Menschen geben, die die anderen führen, aber nicht mit meiner Sunnah und nicht mit meiner Rechtleitung; von ihnen wirst du Dinge bejahen und andere verabscheuen. Ich fragte: Wird es nach diesem Guten wieder Übel geben? Und er sagte: Ja! Es wird Leute geben, die die anderen soweit bis zu den Toren des Höllenfeuers aufrufen, und wer ihnen folgt, den werden sie ins Feuer einführen. Ich sagte: O Gesandter Allahs, beschreibe sie uns! Und er sagte: Ja! sie gehören äußerlich zu uns und sprechen unsere Sprache. Ich sagte: Was befiehlst du mir, falls ich so etwas erlebe? Der Prophet sagte: Bleibe stets mit der muslimischen Gemeinde und mit deren Imam (Führer) verbunden! Ich fragte: Wie, wenn sie weder eine Gemeinschaft noch einen Imam haben? Er sagte: Dann verlasse all diese Gruppen, auch dann wenn du an dem Stamm eines Baumes mit deinen Zähnen festhalten würdest, bis der Tod dich ereilt, während du dich noch in diesem Zustand befindest!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3434/Kapitel 33]



Ibn Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete; Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer von seinem Amir (Führer) etwas erlebt, das ihm zuwider ist, der soll geduldig sein; denn wer sich von der Gemeinschaft (der Muslime) um eine Handbreite distanziert, der stirbt mit dem Brauchtum der Gahiliya (das Unwissenheit während der vorislamischen Zeit)!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3438/Kapitel 33]



Gabir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete; Am Tag der Hudaibiya waren wir 1400 Personen und wir haben dem Propheten den Treueid geleistet, während `Umar unter dem Baum- und es war eine Akazie- die Hand darauf gab. Wir haben ihm den Treueid darauf geleistet, dass wir nicht fliehen. Ihm haben wir aber den Treueid auf den Tod nicht geleistet.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3449/Kapitel 33]



Der Hadith von Al-Musayyab Ibn Hazan, Allahs Wohlgefallen auf beiden Sa`id Ibnal Musayyab Berichtete; Mein Vater war unter denjenigen, die dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, unter dem Baum den Treueid leisteten. Im nächsten Jahr brachen wir zur Pilgerfahrt auf und wir konnten den Platz des Baumes nicht erkennen. Könnt ihr den Platz erkennen, dann wisst ihr am besten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 3459/Kapitel 33]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1   2  3 4 5 6    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.