Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 45   |   Angezeigt: : 21-30   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْحَيْضِ
Das Buch der Menstruation


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2   3  4 5    [ NÄCHSTE >> ]

Der Hadith von `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr: `Ubaid Ibn `Umair berichtete: `A´ischa hörte, daß `Abdullah Ibn `Amr, den Frauen befohlen hat, ihr geflochtenes Haar zu lösen, wenn sie die Gesamtwaschung vornehmen. Dazu sagte sie: Wie merkwürdig ist dieser Ibn `Amr. Er befiehlt den Frauen, ihr geflochtenes Haar zu lösen, wenn sie die Gesamtwaschung vornehmen. Warum hat er ihnen denn auch nicht befohlen, ihren Kopf abzurasieren?! Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und ich bedienten uns eines einzigen Wasserbehälters, wenn wir die Gesamtwaschung vornahmen. Ich machte nichts mehr, als daß ich dreimal Wasser auf meinen Kopf schüttete.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 498/Kapitel 4]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Eine Frau fragte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, wie sie die Gesamtwaschung (Ghusl) nach der Monatsregel vollziehen sollte. Darauf unterwies er sie, wie sie die Gesamtwaschung vornehmen sollte und fügte hinzu, daß sie sich einen Wollbausch nehmen, ihn mit Moschus benetzen und sich damit reinigen sollte! Die Frau fragte wieder: Wie soll ich die Reinigung vornehmen? Darauf antwortete er: Reinige dich damit! Gepriesen sei Allah! Dann verhüllte er sich. Sufyan Ibn `Uyaina verdeckte sein Gesicht (demonstrativ) mit seiner Hand. `A´ischa berichtete weiter: Ich zog sie dann an mich heran und erklärte ihr, was der Prophet meinte, und zwar daß sie damit auf die Körperstellen fuhr, die mit dem Blut in Berührung kamen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 499/Kapitel 4]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Fatima Bint Abu Hubaisch kam zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sagte: O Gesandter Allahs, ich werde nicht blutfrei sein, soll ich denn das Gebet seinlassen? Er erwiderte: Nein, es handelt sich dabei lediglich um eine Blutader, nicht um die Monatsregel. Wenn die Monatsregel da ist, dann lasse das Gebet sein, und wenn ihre gewöhnlicher Zeitablauf vorbei ist, so wasche das Blut von dir ab und bete.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 501/Kapitel 4]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Umm Habiba Bint Dschahsch fragte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wobei sie sagte: Ich bin eine Frau, die immer Blut hat! Da sagte er: Es handelt sich dabei lediglich um eine Blutader, und nicht um die Monatsregel. So nimm die Gesamtwaschung vor und verrichte das Gebet! So pflegte sie, die Gesamtwaschung vor jedem Gebet vorzunehmen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 502/Kapitel 4]



Der Hadith von `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr: Eine Frau fragte sie einmal: Sollen wir die Gebete, die während der Monatsblutung ausgefallen sind, nachholen? `A´ischa sagte: Kommst du aus Harura´? Wenn wir die Monatsregel zu Lebzeiten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, bekamen, hat er uns keine solche Vorschrift gemacht!
(Harura´ ist ein Ort unweit von Kufa im heutigen Irak. Die Haridschiten, eine zu jener Zeit wichtige Gruppe, hatte sich um 660 dort niedergelassen. Sie vertraten die Überzeugung, daß die während der Menstruation ausgefallenen Gebete nachzuholen sind)

[Sahih Muslim, Hadithnr. 506/Kapitel 4]



Umm Hane´, die Tochter von Abu Talib, Allahs Wohlgefallen auf ihr berichtete: Im Jahr der Eroberung Mekkas kam ich einmal zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, als er gerade die Gesamtwaschung vornahm. Dabei hielt Fatima, seine Tochter, ein großes Tuch, hinter dem er verborgen war.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 509/Kapitel 4]



Maimuna, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Ich brachte dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, Wasser und schloss den Vorhang, damit er die Gesamtwaschung vornahm.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 511/Kapitel 4]



181. Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn die Kinder Israels sich wuschen, zogen sie sich nackt aus und betrachteten einander. Moses (Musa) aber pflegte sich allein zu waschen. Die Leute sagten: Bei Allah! Was hält Moses nur davon ab, mit uns Zusammen zu baden? Bestimmt hat er ein körperliches Gebrechen! Eines Tages entfernte sich Moses wieder, um ein Bad zu nehmen. Er legte sein Kleid auf einen Stein. Da lief der Stein plötzlich mit dem Kleid. Moses rannte hinter ihm her und rief: Mein Kleid, o Stein! Mein Kleid, o Stein! So hatten die Kinder Israels Gelegenheit, ihn nackt zu sehen. Sie sagten: Bei Allah, Moses hat kein körperliches Gebrechen! Schließlich stoppte der Stein, bis Moses geschaut wurde. Da nahm dieser sein Kleid und begann, auf den Stein einzuschlagen. Abu Huraira ergänzte weiter: Bei Allah! Der Stein hat wirklich sechs oder sieben Kerben von diesen Schlägen!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 513/Kapitel 4]



Dschabir Ibn Abdillah, Allahs Segen und Heil auf beiden, berichtete: Als die Ka`ba wiederaufgebaut wurde, trugen der Prophet und `Abbas Steine für die Kaaba herbei. `Abbas sagte zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm: Es wäre doch besser, wenn du dein Hüfttuch hochnehmen und als Unterlage für dir Steine auf deiner Schulter verwenden würdest! Er (der Prophet) tat so, aber er fiel (ohnmächtig) auf den Boden und richtete seinen Blick in Richtung des Himmels. Er stand dann auf und sagte: Mein Hüfttuch, mein Hüfttuch! und trug es richtig an.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 514/Kapitel 4]



Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging einmal am Haus eines Mannes von den medinischen Anhängern (den Ansar) vorbei und schickte ihm jemanden, um ihn zu rufen. Der Mann kam heraus, indem Wasser von seinem Kopf tropfte. Da sagte der Prophet: Haben wir dich zur Eile getrieben? Er (der Mann) erwiderte: Ja, Gesandter Allahs! Er (der Prophet) sagte dann: Wenn du zur Eile getrieben wirst oder wenn du Samen noch nicht ausgespritzt hast, dann brauchst du nicht die Gesamtwaschung vorzunehmen, sondern nur die Gebetswaschung.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 521/Kapitel 4]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2   3  4 5    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri