Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 14   |   Angezeigt: : 11-20   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب التَّفْسِيرِ
Das Buch der Erläuterung (Tafsir)


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1   2  

Der Hadith von `Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm:
Er berichtete über den folgenden Qur’anvers Allahs, Erhaben und Mächtig sei er: »Diejenigen, die sie anrufen, trachten nach einem Mittel zu ihrem Herrn (und wetteifern), wer von ihnen (Ihm) am nächsten sei, ...« dass sich eine Schar der Ğinn (Dschinn) zum Islam bekannte. Diese wurden (von den anderen Ğinn (Dschinn)) angebetet. Diejenigen, die sie anbeteten, blieben bei ihrer Anbetung, obwohl die verehrten Ğinn (Dschinn) sich zum Islam bekannten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5356/Kapitel 55]



Der Hadith von Ibn Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden:
Sa`id Ibn Gubair berichtete: Ich sagte zu Ibn `Abbas: „Wie ist es mit der Sure At-Tauba (Die Buße).“ Da sagte er (Ibn `Abbas): „Sie ist nicht die Buße. Sie ist eher die Bloßstellung (der Ungläubiger und Heuchler). (Das Pronomen) minhum (von ihnen), das sich auf die Ungläubigen bezieht, wurde in dieser Sure sehr oft erwähnt, dass man glaubte, dass alle Ungläubigen in ihr erwähnt wurden.“ Ich sagte: „Und wie ist der Fall mit der Sure Al-Anfal (Die Beute)?“ Er (Ibn `Abbas) sagte: „Sie ist die Sure von Badr (eine Schlacht).“ Ich sagte: „Und die Sure Al-Haschr (Die Versammlung)?“ Er sagte: „Sie wurde über Bani An-Nadir offenbart.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5359/Kapitel 55]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
`Umar hat auf der Kanzel des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, gepredigt. Er hat Allah gelobt und gepriesen. Dann sagte er: „Sodann! Wahrlich, als das Verbot des Berauschenden offenbart wurde, waren sie aus Weizen, Gersten, Datteln, Weintrauben und Honig; und das Berauschende ist alles, was die Geisteskraft des Menschen beeinträchtigt. Ihr Menschen! Drei Dinge hoffte ich, dass sie der Gesandte Allah, Allahs Segen und Heil auf ihm, deutlicher entschieden hätte:

  • Erstens: Die Erbschaft des Großvaters mit den Geschwistern (d.h. wenn der Großvater erbt, bedeutet das, dass er das Erbe mit den Geschwistern teilt, oder dass sie wegen der Anwesenheit des Großvaters nicht erben).
  • Zweitens: Al-Kalala (Das Erbe der Verstorbenen, die weder Kinder noch Eltern hatten).
  • Drittens: Umstrittene Dinge, die mit der Wucherei etwas zu tun haben.“

    [Sahih Muslim, Hadithnr. 5360/Kapitel 55]



  • Hadith von Abu Zarr, Allahs Wohlgefallen auf ihm
    Qais Ibn `Ubad sagte: „Ich hörte Abu Dharr schwören, dass der folgende Qur’anvers: »Das sind zwei Widersacher*, die miteinander über ihren Herrn streiten. ...« über diejenigen, die am Tage von Badr (eine Schlacht) (gegen die Feinde) zogen, offenbart wurde. Diese waren Hamza, `Ali, `Ubaida Ibn Al-Harith, `Utba und Schaiba, die Söhne von Rabi`a, und Al-Walid Ibn `Utba.

    * Nämlich die Gruppe der Gläubigen und diejenige der Ungläubigen.

    [Sahih Muslim, Hadithnr. 5362/Kapitel 55]



    Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1   2  
    Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.