Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 88   |   Angezeigt: : 41-50   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب صَلَاةِ الْمُسَافِرِينَ وَقَصْرِهَا
Das Buch über das Gebet des Reisenden und dessen Kürzung


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4   5  6 7 8 9    [ NÄCHSTE >> ]

Der Hadith von `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr: Eines Nachts verrichtete der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, die nächtlichen Gebete in der Moschee; und einige Leute verrichteten das Gebet hinter ihm. In der darauf folgenden Nacht betete er und die Leute vermehrten sich hinter ihm. In der dritten und vierten Nacht versammelten sich die Leute, aber der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging zu ihnen nicht heraus. Am nächsten Morgen sagte er: Ich sah, was ihr (gestern) gemacht habt. Was mich aber daran gehindert hat, zu euch herauszugehen, ist, daß ich fürchtete, At-Tarawih-Gebete würden euch zur Pflicht gemacht! Der Überlieferer fügte hinzu: Das passierte im Ramadan.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1270/Kapitel 7]



Der Hadith von Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Einmal übernachtete ich bei meiner Tante mütterlicherseits Maimuna, Gattin des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Er stand in der Nacht auf, verrichtete seine Notdurft, wusch anschließend sein Gesicht und seine Hände und schlief weiter. Nach mancher Zeit stand er wieder auf, holte den Wasserschlauch, öffnete dessen Hals und wusch sich für das Gebet in gemäßigter Weise, d.h. er verwendete dabei nicht viel Wasser, jedoch wusch er sich gründlich. Anschließend fing er an, das Gebet zu verrichten. Da stand ich auf, streckte mich, damit ich ihm den Eindruck nicht einflößte, daß ich ihn die ganze Zeit beobachtet hatte. Ich wusch mich fürs Gebet und stellte mich auf seine linke Seite, als er wieder aufstand, um weiterzubeten. Da führte er mich auf seine rechte Seite. Er verrichtete dreizehn Rakk`as insgesamt. Danach legte er sich und schlief, bis sein Atem hörbar wurde, was gewohntermaßen geschah, wenn er schlief. Dann kam Bilal zu ihm und rief zum Gebet auf. Darauf verrichtete der Prophet das Gebet, ohne die Gebetswaschung (Wudu´) noch einmal zu unternehmen. In seinem Bittgebet (Du`a) pflegte er folgendes zu sprechen: O Allah mein Gott, gib mir in meinem Herzen Licht, in meinen Augen Licht, in meinen Ohren Licht, auf meiner rechten Seite Licht, auf meiner linken Seite Licht, über mir Licht, unter mir Licht, vor mir Licht, hinter mir Licht und schenke mir Licht!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1274/Kapitel 7]



Der Hadith von Dschabir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf beiden: Einmal war ich mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, auf einer Reise und wir erreichten eine Wasserstelle. Da fragte er mich: Wirst du darin nicht hinuntergehen, Dschabir? Ich erwiderte: Doch. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging hinunter und ich auch ging in die Wasserstelle hinunter. Er (Dschabir) berichtete weiter: Der Prophet entfernte sich dann, um seine Notdurft zu verrichten. Meinerseits bereitete ich für ihn Wasser für die Teilwaschung vor. Er kam dann, nahm die Teilwaschung vor und begann das Gebet zu verrichten mit einem einzigen Kleidungsstück, dessen beiden Enden er gegenseitig miteinander gebunden hat. Ich stand hinter ihm; er fasste mich aber am Ohr und stellte mich zu seiner Rechten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1285/Kapitel 7]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte folgendes Bittgebet in seinem nächtlichen Gebet auszusprechen: O Allah mein Gott, Dir gebührt alles Lob. Du bist das Licht der Himmel und der Erde. Und alles Lob gebührt ja Dir, da Du der Erhalter der Himmel und der Erde bist. Und alles Lob gebührt ja Dir, Du bist der Herr der Himmel und Erde und dessen, was sich in ihnen befindet. Du bist die Wahrheit; Deine Verheißung ist wahr, Dein Wort ist wahr, die Begegnung mit Dir ist wahr, das Paradies ist wahr, das Höllenfeuer ist wahr. O Allah mein Gott, Dir ergebe ich mich, an Dich glaube ich, auf Dich vertraue ich, zu Dir kehre ich bußfertig zurück, wegen Dir streite ich mit den anderen, und Dich nehme ich zum Richter aller Dinge. So vergib mir alles, was ich begangen habe, und was ich offenkundig tue. Du bist mein Gott. Kein Gott ist da außer Dir.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1288/Kapitel 7]



Der Hadith von `Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Abu Wa´el berichtete, daß `Abdullah sagte: Ich verrichtete das Gebet mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Er verlängerte das Gebet so, daß ich etwas Böses fast gemacht hätte. Es wurde gesagt: Was hättest du fast gemacht? Er sagte: Es fiel mir ein, zu sitzen und ihn zu verlassen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1292/Kapitel 7]



`Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Es wurde beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, von einem Mann erzählt, der die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen geschlafen hatte. Er sagte: Dies ist ein Mann, in dessen Ohren (oder er sagte in dessen Ohr) der Satan uriniert hat.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1293/Kapitel 7]



`Ali Ibn Abu Talib, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Eines Nachts besuchte uns, Fatima und mich, der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, unerwartet und fragte uns: Werdet ihr At-Tahadschud-Gebete nicht verrichten? Ich sagte: O Gesandter Allahs! Unsere Seelen sind in den Händen Allahs. Wenn Er uns aufwachen lassen will, wird Er uns aufwecken. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging weg, nachdem ich ihm das gesagt hatte. Dann hörte ich ihn seinen Oberschenkel schlagen und folgenden Vers rezitieren: Von allen Geschöpfen ist der Mensch am streitsüchtigsten. [Quran 18:54]

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1294/Kapitel 7]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der Satan bindet drei Knoten über den Nacken jedes einen von euch, wenn dieser schläft, und schließt je Knoten mit der Einflößung 'Du hast eine sehr lange Nacht, so schlaf!' Wenn der eine von euch dann aufwacht und Allahs gedenkt, wird der eine Knoten gelöst werden. Wenn er dann die Gebetswaschung vornimmt, so werden zwei Knoten gelöst werden. Und wenn er das Gebet verrichtet, werden alle drei Knoten gelöst werden. Demnach geht er lebensfroh und gutgelaunt oder andernfalls beginnt er seinen Tag missmutig und voller Trägheit.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1295/Kapitel 7]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat gesagt: Verrichtet einen Teil eurer Gebete in euren Häusern, damit ihr sie nicht zu Friedhöfen macht.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1296/Kapitel 7]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat gesagt: Das Gleichnis des Hauses, in dem Allahs gedacht wird, und des Hauses, in dem Allahs nicht gedacht wird, ist wie solches eines Lebenden und eines Toten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1299/Kapitel 7]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4   5  6 7 8 9    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.