Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 88   |   Angezeigt: : 61-70   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب صَلَاةِ الْمُسَافِرِينَ وَقَصْرِهَا
Das Buch über das Gebet des Reisenden und dessen Kürzung


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5 6   7  8 9    [ NÄCHSTE >> ]

Al-Bara´ Ibn `Azib, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Während ein Mann einmal die Sure Al-Kahf (die Höhle) rezitierte und seine Stute neben ihm mit zwei langen Seilen gebunden hatte, überschattete ihn eine Wolke. Diese Wolke näherte sich nach und nach, so daß die Stute zu erschrecken begann. Am nächsten Morgen ging dieser Mann zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und erzählte ihm, was geschehen war. Der Gesandte Allahs sagte zu ihm: Das war die Ruhe, die wegen der Rezitation des Koran herabgesandt wurde.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1325/Kapitel 7]



Abu Musa Al-Asch`ariy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Das Gleichnis desjenigen Gläubigen, der den Koran rezitiert, ist das einer Zitrusfrucht, die gut schmeckt und wohl riecht. Und das Gleichnis desjenigen Gläubigen, der den Koran nicht rezitiert, ist das einer Dattel, die keinen Duft hat, aber gut schmeckt. Und das Gleichnis desjenigen Heuchlers, der den Koran rezitiert, ist das einer Zitronenmelisse, die wohl riecht aber bitter schmeckt. Und das Gleichnis eines Heuchlers, der den Koran nicht rezitiert, ist das einer Koloquinte, die gar keinen Duft hat und bitter schmeckt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1328/Kapitel 7]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der den Koran ausgezeichnet rezitiert, gehört zu den rechtschaffenen Sendboten, die edel und tugendhaft sind. Derjenige, der den Koran rezitiert und dabei stammelte, weil er ihm schwer ist, wird zweimal belohnt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1329/Kapitel 7]



Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat zu Ubayy gesagt: Allah hat mir befohlen, dir den Koran zu rezitieren. Er sagte (Ubayy): Hat Allah dir meinen Namen erwähnt? Er (der Prophet) sagte: (Ja,) Allah hat mir deinen Namen erwähnt. Er (Anas) sagte: Da begann Ubayy zu weinen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1330/Kapitel 7]



Ibn Mas`ud, Allahs Segen und Heil auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu mir: Lies mir etwas von dem Koran vor! Ich sagte: O Gesandter Allahs, soll ich dir von dem vorlesen, was dir selbst offenbart wurde? Er sagte: Ich möchte ihn von einem anderen hören. Da las ich ihm die Sure An-Nisa´ vor, und als ich den Vers Und wie, wenn wir aus jedem Volk einen Zeugen herbeibringen, und dich (O Muhammad) als Zeugen gegen diese herbeibringen? [Quran 4:41] erreichte, erhob ich meinen Kopf, oder ein Mann zwinkerte mir an (bei) meiner Seite, da erhob ich meinen Kopf und sah seine Tränen (d.h. die Tränen des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm) fließen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1332/Kapitel 7]



`Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Als ich in Hims war, verlangten einige Leute von mir, ihnen etwas von dem Koran vorzulesen. Ich las ihnen die Sure Yusuf vor. Ein Mann von diesen Leuten sagte: Bei Allah! (Die Rezitation) Dieser Sure wurde nicht so herabgesandt. Da sagte ich: Wehe dir! Bei Allah! Ich habe sie dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, vorgelesen, und er hat zu mir gesagt: Gut!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1334/Kapitel 7]



Abu Mas`ud Al-Badriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer die letzten beiden Koranverse aus der Sure Al-Baqara (Die Kuh) in einer Nacht rezitiert, dem werden diese genügend sein.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1340/Kapitel 7]



Der Hadith von `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, entsandte einen Mann als Befehlshaber über eine Kampftruppe. Dieser pflegte für seine Gefährten im Gebet etwas vom Koran zu rezitieren und anschließend mit: Qull Huwa-llahu Ahad (Sprich: Er ist Allah, ein Einziger...) zu beenden. Nach deren Rückkehr berichteten sie dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, davon und er sagte darauf: Fraget ihn, warum er dies tut. Als sie ihn fragten, sagte er: Weil dies die Eigenschaft des Allerbarmers ist, und ich liebe es, diese Verse zu rezitieren! Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Teilt ihr ihm mit, daß Allahs ihn liebt!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1347/Kapitel 7]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wünscht euch niemals, wie andere zu sein, außer in zwei Fällen: Bei einem Menschen, dem Allah die Fähigkeit dazu gab, den Koran auswendig zu rezitieren, und er verrichtet damit seine Gebete während der Nacht und während des Tages; und bei einem Menschen, dem Allah Reichtum gab, und er damit zu spenden, während der Nacht und während des Tages.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1350/Kapitel 7]



`Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat gesagt: Wünscht euch niemals, wie andere zu sein, außer in zwei Fällen: Wie ein Mann, dem Allah ein Vermögen gegeben hat, das von ihm in einer rechtschaffenen Weise eingesetzt wurde; und wie ein Mann, dem Allah die Weisheit gegeben hat, und er ihr gemäß handelt, und damit andere (Menschen) lehrt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 1352/Kapitel 7]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5 6   7  8 9    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri