Riyadhu s-Salihin Logo

Riyadhu s-Salihin (arabisch رياض الصالحين, DMG Riyāḍu ṣ-Ṣāliḥīn ‚Gärten der Tugendhaften‘) von Imam an-Nawawī (1233–1278) ist eine Sammlung von Hadithen (Aussagen und Lebensweisen des Propheten Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm) und enthält insgesamt 1896 Hadithe, die in 372 Kapitel aufgeteilt sind.

Suche im Riyadhu s-Salihin:
Hadith-Nr.:
Nr.KapitelبَابAhadith
1 Aufrichtigkeit und gute Absicht (Niyya) in allen offenbaren und geheimen Taten und Äußerungenباب الإِخلاصِ وإحضار النيَّة في جميع الأعمال والأقوال والأحوال البارزة والخفيَّة 12
2 Die Reue (Tauba)باب التوبة 12
3 Geduld (Sabr)باب الصبر 29
4 Aufrichtigkeitباب الصدق 6
5 Beaufsichtigungبَابُ المراقبة 9
6 Gottesfurcht (Taqwa)باب التقوى 5
7 Gewissheit und das Gottvertrauenبَابُ اليقين وَالتوكّل 11
8 Aufrichtigkeitباب الاستِقامة 2
9 Nachsinnen über die Großartigkeit der Schöpfung Allahs, des Erhabenen, die Vergänglichkeit dieser Welt, die Schrecken des Jenseits und alles, was damit zusammenhängt, sowie Unzulänglichkeit eines selbst und eigene Charakterbildung durch Selbstverpflichtung zur Aufrichtigkeitباب في التفَكُّر في عظيم مخلوقات الله تعالى وفناء الدنيا وأهوالالآخرة وسائر أمورهما وتقصير النفس وتهذيبها وحملها على الاستقامة 1
10 Initiative zu Wohltätigkeit und Ermutigung, diese eifrig und ohne zu zaudern in Angriff zu nehmenباب في المبادرة إلى الخيرات وحثَّ من توجَّه لخير على الإِقبال عليه بالجدِّ من غير تردَّد 8
11 Anstrengung (für Allah)بابُ المجاهدة 17
12 Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebensبابُ الحثِّ على الازدياد من الخير في أواخِر العُمر 5
13 Aufzählung mehrerer Wege zu Wohltätigkeitباب في بَيان كثرةِ طرق الخير 25
14 Mäßigung in den gottesdienstlichen Handlungenباب في الاقتصاد في العبادة 11
15 Bewahrung tugendhafter Werkeباب المحافظة على الأعمال 3
16 Gebot zur Bewahrung der Sunna und ihrer Sittenباب الأمر بالمحافظة على السُّنَّة وآدابِها 12
17 Pflicht, das Gesetz Allahs zu befolgen, und was derjenige, der dazu aufgerufen wurde,...باب في وجوب الانقياد لحكم الله تعالى وما يقوله من دُعي إلى ذلك ، وأُمِرَ بمعروف أو نُهِيَ عن منكر 1
18 Verbot von Neuerungen (Bid'a) und Neuemباب النَّهي عن البِدَع ومُحدثات الأمور 2
19 Einführer von guten oder schlechten Sittenباب في مَنْ سَنَّ سُنَّةً حسنةً أو سيئةً 2
20 Hinweisen auf Gutes und Aufruf zu Rechtleitung oder Irrtumباب في الدلالة على خير والدعاء إلى هدى أو ضلالة 4
21 Gegenseitige Hilfe in Frömmigkeit und Gottesfurchtباب التعاون على البرّ والتقوى 4
22 Guter Ratschlagباب النصيحة 3
23 Gutes gebieten und Schlechtes verbietenباب الأمر بالمعروف والنهي عَن المنكر 14
24 Größere Strafe für denjenigen, der Gutes gebietet und Schlechtes verbietet, jedoch das Gegenteil von dem tut was er sagtباب تغليظ عقوبة من أمر بمعروف أو نهى عن منكر وخالف قولُه فِعله 1
25 Gebot der Rückgabe des anvertrauten Guts (Amana)باب الأمر بأداء الأمانة 4
26 Verbot von Unrecht und Gebot zur Verhinderung von Ungerechtigkeitباب تحريم الظلم والأمر بردِّ المظالم 19
27 Achtung der Unverletzlichkeit und Erklärung der Rechte der Muslime, sowie Mitgefühl und Barmherzigkeit mit ihnenباب تعظيم حُرمات المسلمين وبيان حقوقهم والشفقة عليهم ورحمتهم 18
28 Bedecken der Schwächen der Muslime und Verbot ihrer Verbreitung ohne zwingenden Grundباب ستر عورات المسلمين والنهي عن إشاعتها لغير ضرورة 4
29 Erledigung der Angelegenheiten der Muslimeباب قضاء حوائج المسلمين 2
30 Fürspracheباب الشفاعة 2
31 Frieden stiften unter den Menschenباب الإصلاح بين الناس 4
32 Vorzug der Schwachen unter den Muslimen und der Unbedeutenden von den Armenباب فضل ضعفة المسلمين والفقراء والخاملين 8
33 Freundlichkeit zu Waisen, Mädchen und anderen Schwachen, Armen und Hoffnungslosen, sowie Wohltat und Mitgefühl, Bescheidenheit und Demut ihnen gegenüberباب ملاطفة اليتيم والبنات وسائر الضَّعَفة والمساكين والمنكسرين والإِحسان إليهم والشفقة عليهم والتواضع معهم وخفض الجناح لهم 13
34 Empfehlung in Bezug auf die Frauenباب الوصية بالنساء 8
35 Das Recht des Ehemannes seiner Frau gegenüberباب حق الزوج على المرأة 8
36 Unterhalt für die Familienmitgliederباب النفقة على العيال 8
37 Ausgeben des Liebsten und Bestenباب الإِنفاق مما يحبُّ ومن الجيِّد 1
38 Pflicht, der Familie, den Kinder, sowie allen Familienmitgliedern zu gebieten, Allah, dem Erhabenen, zu gehorchen und ihnen zu verbieten, das Gegenteil zu tun, und sie am Tun von Verbotenem zu hindernبيان وجوب أمره وأولاده المميزين وسائر من في رعيته بطاعة الله تعالى ونهيهم عن المخالفة ، وتأديبهم ، ومنعهم من ارتكاب مَنْهِيٍّ عنه 5
39 Recht des Nachbarn und Empfehlung in Bezug auf ihnباب حق الجار والوصية به 9
40 Gehorsam den Eltern gegenüber und Pflege der Verwandtschaftsbandeباب بر الوالدين وصلة الأرحام 24
41 Verbot des Ungehorsams den Eltern gegenüber und des Abbruchs der Beziehung zu den Verwandtenباب تحريم العقوق وقطيعة الرحم 5
42 Vorzug des Gehorsams den Freunden der Eltern, der Verwandten, der Ehefrau und anderen, die Respekt verdienen, gegenüberباب فضل بر أصدقاء الأب والأم والأقارب والزوجة وسائر من يندب إكرامه 5
43 Der Familie des Gesandten Allahs (s) Ehre zu erweisen und die Anerkennung ihrer Vortrefflichkeitباب إكرام أهل بيت رسول الله صلى الله عليه وسلم وبيان فضلهم 2
44 Verehrung der Gelehrten (Ulama´), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigenباب توقير العلماء والكبار وأهل الفضل وتقديمهم على غيرهم ، ورفع مجالسهم ، وإظهار مرتبتهم 12
45 Besuchen von Wohltätern, Umgang mit ihnen zu pflegen, sie zu lieben und ihre Fürbitte zu erstreben, und Aufsuchen von guten Ortenباب زيارة أهل الخير ومجالستهم وصحبتهم ومحبتهم وطلب زيارتهم والدعاء منهم وزيارة المواضع الفاضلة 15
46 Vorzug der Liebe um Allahs willen und Ansporn dazu, sowie demjenigen, den man gern hat, mitzuteilen, dass man ihn lieb hat, und was man demjenigen antworten soll, der einem dies mitteiltباب فضل الحب في الله والحث عليه وإعلام الرجل من يحبه أنه يحبه ، وماذا يقول له إذا أعلمه 11
47 Zeichen der Liebe Allahs, des Erhabenen, für Seinen Diener und Ansporn, sich dafür anzustrengen, derartige Zeichen zu erhaltenباب علامات حبّ الله تعالى للعبد والحثَّ على التخلق بها والسعي في تحصيلها 3
48 Warnung vor Belästigung der Frommen, der Schwachen und Armenباب التحذير من إيذاء الصالحين والضعفة والمساكين 1
49 Menschen einzuschätzen, nach dem, was offensichtlich ist, und das, was sie verborgen halten, Allah, dem Erhabenen, anvertrauenباب إجراء أحكام الناس على الظاهر وسرائرهم إلى الله تعالى 6
50 Gottesfurchtباب الخوف 16
51 Hoffnung (auf Allah)باب الرجاء 28
52 Vorzug der Hoffnung (auf Allah)باب فضل الرجاء 3
53 Verknüpfung von Gottesfurcht und Hoffnung (auf Allah)باب الجمع بين الخوف والرجاء 3
54 Vorzug des Weinens aus Gottesfurcht und Gottessehnsuchtباب فضل البكاء خشية الله تعالى وشوقاً إليه 11
55 Vorzug von Entsagung im Diesseits, Ansporn zur Mäßigung in dieser Entsagung und Vorzug der Armutباب فضل الزهد في الدنيا والحث على التقلل منهاوفضل الفقر 34
56 Vorzug des Hungers, spartanischen Lebens und Genügsamkeit in Essen, Trinken und Kleidung und anderen Gütern des Lebens, sowie Unterdrückung der Triebeباب فضل الجوع وخشونة العيش والاقتصار على القليل من المأكول والمشروب والملبوس وغيرها من حظوظ النفس وترك الشهوات 31
57 Genügsamkeit, Enthaltsamkeit und Sparsamkeit im Leben und im Spenden, sowie Missbilligung des Bettelns ohne Notwendigkeitباب القناعة والعفاف والاقتصاد في المعيشة والإنفاق وذم السؤال من غير ضرورة 16
58 Erlaubnis, etwas anzunehmen, was man nicht erbettelt oder erwartet hatباب جواز الأخذ من غير مسألة ولا تطلع إليه 1
59 Ansporn, lieber von der eigenen Hände Arbeit zu leben als zu bettelnباب الحثَّ على الأكل من عمل يده والتعفف به من السؤال والتعرُّض للإعطاء 5
60 Großzügigkeit und Spenden für wohltätige Zwecke im Vertrauen auf Allahباب الكرم والجود والإنفاق في وجوه الخير ثقة بالله تعالى 19
61 Verbot von Geizes (anderen und sich selbst gegenüber)باب النهي عن البخل والشُّحِّ 1
62 Altruismus und Tröstungباب الإيثار المواساة 5
63 Wetteifern in Angelegenheiten des Jenseits und Vermehrung dessen, worin Segen stecktباب التنافس في أمور الآخرة والاستكثار مما يُتَبَرَّكُ فيه 2
64 Vorzug des dankbaren Reichen, der seinen Reichtum nur rechtmäßig erworben hat, und für Wohltätigkeit ausgibtباب فضل الغني الشاكر وهو من آخذ المال من وجه وصرفه في وجوهه المأمور بها 3
65 Des Todes gedenken und Beschränkung der Hoffnungباب ذكر الموت وقصر الأمل 7
66 Vorliebe der Männer, Gräber zu besuchen, und was der Besucher sagen sollteباب استحباب زيارة القبور للرجال وما يقوله الزائر 4
67 Abscheu, wegen irgendeines Unglücks den Tod zu wünschen, und dass es nichts ausmacht, wenn man dies wünscht aus Angst vor Versuchung im Glaubenباب كراهية تمني الموت بسبب ضرر نزل به ولا بأس به لخوف الفتنة في الدين 3
68 Frömmigkeit und das Meiden zweifelhafter Dingeباب الورع وترك الشبهات 9
69 Vorliebe, sich in Zeiten der Sittenverdorbenheit zurückzuziehen, oder aus Angst vor Versuchung in der Religion oder aus Furcht, etwas verbotenes zu tunباب استحباب العزلة عند فساد الناس والزمان أو الخوف من فتنة في الدين أو وقوع في حرام وشبهات ونحوها 5
70 Vom guten Umgang mit den Menschenباب فضل الاختلاط بالناس 1
71 Bescheidenheit und Demut den Gläubigen gegenüberباب التواضع وخفض الجناح للمؤمنين 10
72 Verbot von Hochmut und Selbstgefälligkeitباب تحريم الكِبْر والإِعجاب 9
73 Gutes Benehmenباب حسن الخلق 11
74 Sanftmut, Bescheidenheit und Güteباب الحلم والأناة والرفق 11
75 Verzeihung und sich von Unwissenden abzuwendenباب العفو والإِعراض عن الجاهلين 5
76 Ertragen von Leidباب احتمال الأذى 1
77 Unwille über Missbrauch der Unverletzlichkeit religiöser Gesetze und Triumph der Religion Allahsباب الغضب إذا انتهكت حرمات الشرع والانتصار لدين الله تعالى 4
78 Pflicht der maßgeblichen Persönlichkeiten, gütig zu den Leuten, für die sie Verantwortung tragen, zu sein, sie um Rat zu fragen und Mitgefühl zu zeigen, sowie Verbot sie zu betrügen, hart zu ihnen zu sein, ihre Interessen zu vernachlässigenباب أمر ولاة الأمور بالرفق برعاياهم ونصيحتهم 6
79 Der gerechte Herrscherباب الوالي العادل 4
80 Pflicht, den Herrschern zu gehorchen, sofern es sich nicht um Sünde handelt, und Verbot, ihnen bei Sünden zu gehorchenباب وجوب طاعة ولاة الأمور في غير معصية وتحريم طاعتهم في المعصية 11
81 Verbot, Herrschaft anzustreben, und freie Wahl, Herrschaft abzulehnen, soweit diese nicht zwingend notwendig istباب النهي عن سؤال الإمارة واختيار ترك الولايات إذا لم يتعين عليه أو تَدْعُ حاجة إليه 4
82 Ansporn für Machthaber, Richter und andere Herrscher, gute Berater zu nehmen, und sie vor schlechten Gefährten zu warnen, sowie davor, diesen Gehör zu schenkenباب حَثّ السلطان والقاضي وغيرهما من ولاة الأمور على اتخاذ وزير صالح وتحذيرهم من قرناء السوء والقبول منهم 2
83 Verbot, demjenigen, der danach fragt oder trachtet, einen Posten als Herrscher, Richter oder anderer Verantwortlicher zu gebenباب النهي عن تولية الإِمارة والقضاء وغيرهما من الولايات لمن سألها أو حرص عليها فعرّض بها 1
Riyadhu s-Salihin Component v4.0   |   © 2002 - 2017 by Idris Fakiri