Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 35   |   Angezeigt: : 31-40   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الزَّكَاة
Die Pflichtabgabe (az-Zakaah)


Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3   4  

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Arm ist nicht der, der mit einer Mahlzeit oder die zwei Mahlzeiten fortgeschickt wird. Arm ist vielmehr derjenige, der nichts hat und sich trotzdem schamhaft verhält, oder nicht bei den anderen Menschen um etwas bettelt.“

(Vgl. dazu Hadith Nr. 1479)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 24/Hadithnr. 1476]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Der Schreiber des Al-Mughira Ibn Schu`ba berichtete: „Mu`awiya ließ an Al-Mughira Ibn Schu`ba folgendes schreiben: „Teile mir schriftlich etwas mit, das du von dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, gehört hast!“ Darauf schrieb er folgendes zu ihm: „Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: „Wahrlich, Allah will für euch folgende drei Eigenschaften nicht: Das Geschwätz übereinander, die Verschwendung des Geldes und das viele Fragen.““

[Sahih al-Buchari, Kapitel 24/Hadithnr. 1477]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Arm ist nicht derjenige, der bei den Menschen die Runde macht und mit einem oder zwei Stück Brot oder mit einer Dattel oder mit zwei Datteln fortgeschickt wird. Arm ist vielmehr derjenige, der keinen Ausweg findet, um sich aus der Not erlösen zu können er ist derjenige, auf den keiner aufmerksam sein wird, um ihm eineSadaqa zu geben er ist aber auch nicht derjenige, der (beim Vorbeigehen der Menschen) aufsteht und sie anbettelt.“ (Vgl. dazu Hadith Nr. 1476)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 24/Hadithnr. 1479]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Al-Hassan*, Sohn des `Alyy, Allahs Wohlgefallen auf beiden, nahm (als Kind) eine Dattel aus derSadaqa und steckte sie in seinen Mund da sagte der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu ihm: „Kich, kich (= Bah, bah)“, damit er sie wegwerfe. Dann sagte er zu ihm: „Hast du nicht gemerkt, dass wir** von der Sadaqa nicht essen dürfen?“

(*Enkelkind des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm.
**Familie des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm. Vgl. dazu Hadith Nr. 2431, 2585 und die Anmerkung dazu)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 24/Hadithnr. 1491]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, machte Zakatu-l-fitr* zur Pflicht, und zwar als eine Maßeinheit** Datteln oder eine Maßeinheit Gerste, welche ausgegeben werden soll für jeden Menschen (im Haushalt), sei dieser ein Sklave oder ein Freier, männlich oder weiblich, minderjährig oder volljährig von den Muslimen. Er gab dazu seine Anweisung, dass diese entrichtet werden solle, bevor sich die Menschen zum Festgebet begeben.“

(*Die Zakatu-l-fitr ist eine Abgabe an Bedürftige zum Fest des Fastenbrechens (`Id al-Fitr), welche auch vor dem Fest im Verlauf des Fastenmonats Ramadan abgegeben werden kann und soll, damit ihre Empfänger reichlich Zeit haben, etwas für sich und für ihre Kinder zu kaufen.
**Die Maßeinheit (arab.: Sa`) beträgt etwa 3 kg., und kann für unsere Zeit in einen Geldbetrag nach dem jeweiligen Zeitwert umgesetzt werden. Im Ramadan 1413 (Februar/März 1993) wurde sie von den islamischen Zentren und Gemeinden in Deutschland mit DM 10,- festgesetzt)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 24/Hadithnr. 1503]



Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3   4  
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri