Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 33   |   Angezeigt: : 11-20   |    Al-Buchari Index


كِتَاب مَنَاقِبِ
Die Charakteristika (Manaqib)


Wähle Seite: [ << Zurück ]  1   2  3 4[ Nächste >> ]

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Al-Bara` berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hatte sowohl das schönste Gesicht unter allen Menschen als auch die schönste Gestalt. Er hatte weder eine außergewöhnliche Körpergröße noch war er klein.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3549]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Al-Bara` Ibn `Azib berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, hatte eine durchschnittliche Körpergröße und breite Schultern. Er trug sein Haar bis zu den Ohrläppchen. Ich sah ihn in einem roten Rock, und ich hatte nie zuvor einen schöneren gesehen.“ ...

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3551]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn `Amr, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, war nicht unzüchtig und sprach keine schlechten Worte. Er pflegte zu sagen: „Die besten von euch sind diejenigen, die den besten Charakter haben.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3559]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: „Es geschah niemals, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten hatte, ohne daß er sich für die leichtere Seite entschied, solange sie nicht sündhaft war. Handelte es sich um eine sündhafte Angelegenheit, so war er unter allen Menschen der entfernteste davon. Und der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat niemals eine Rache aus persönlichen Motiven vorgenommen, es sei denn, es handelte sich um die Rechte Allahs, für die er die Abrechnung für Allahs Sache vornahm.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3560]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Ich habe niemals Seide oder feine Tücher berührt, die weicher waren als die Hand des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm und niemals habe ich etwas gerochen ..., das besser roch als der Geruch des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3561]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Sa`id Al-Chudryy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, war gewöhnlich schamhafter als eine Jungfrau in ihrem Gemach.“ *(Die Schamhaftigkeit des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, gehört, anderen Hadithen zufolge, zum Glauben und steht keinesfalls im Widerspruch zu seiner Eigenschaft als großartiger Krieger und Feldherr)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3562]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat niemals ein Essen bemängelt. Wenn er es mochte, aß er davon, anderenfalls ließ er es stehen.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3563]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn Malik Ibn Buhaina Al-Asadyy berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte - wenn er sich im Gebet niederwarf - seine beiden Arme so zu spreizen, dass wir seine Achselhöhlen sehen konnten.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3564]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hatte gewöhnlich seine Hände in keinem seiner Bittgebete (Du`?´) erhoben, mit Ausnahme des Bittgebets um Wasser (Istisqa´) in diesem Fall hob er seine Hände so (hoch), dass die hellen Hautstellen seiner Achselhöhlen gesehen werden konnten.“ Und Abu Musa sagte: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sprach ein Bittgebet und erhob dabei seine beiden Hände.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3565]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, machte seine Sprüche gewöhnlich in einer Form, die jeder Mensch, der sie auswendig lernen wollte, wörtlich befolgen konnte.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 55/Hadithnr. 3567]



Wähle Seite: [ << Zurück ]  1   2  3 4[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.