Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 90   |   Angezeigt: : 41-50   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الْأَدَبِ
Gutes Benehmen (Adab)


Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3 4   5  6 7 8 9[ Nächste >> ]

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik berichtete, dass ein Wüstenaraber in der Moschee urinierte und die Leute aufstehen wollten, um ihn daran zu hindern. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: „Unterbrechet ihn nicht in seiner Not! "Anschließend ließ er einen Eimer Wasser holen und über die Stelle gießen.

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6025]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Musa berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Der Gläubige ist dem Gläubigen wie ein Mauerwerk: Ein Teil davon hält den anderen fest« Anschließend verschränkte er (demonstrativ) seine Hände ineinander. (Fortsetzung folgt im Hadith Nr. 6027)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6026]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


(Fortsetzung des Hadith Nr. 6026). Und dies geschah während der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, da saß, und ein Mann kam, um um etwas zu bitten. Der Prophet wandte sich mit seinem Gesicht uns zu und sagte: „übt Fürbitte für einander, damit ihr dafür (von Allah) belohnt werdet. Möge Allah dies durch die Zunge Seines Propheten gelten lassen!“ (Siehe Hadith Nr.6028)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6027]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Musa berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte, wenn jemand zu ihm kam, um zu betteln oder um etwas zu bitten, zu sagen: „übt Fürbitte für einander, damit ihr dafür (von Allah) belohnt werdet. Möge Allah dies durch die Zunge Seines Propheten gelten lassen!“ (Siehe Hadith Nr.6027)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6028]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Masruq berichtete: „Wir traten bei `Abdullah Ibn `Amr ein, als er mit Mu`awiya nach Kufa kam. Er erwähnte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, indem er sagte: „Er (der Prophet) übte weder schamlose Rede noch verhielt er sich schamlos.“ Er fügte hinzu: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Zu den besten von euch gehören wahrlich diejenigen, die den besten Charakter haben!"“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6029]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, war weder der Mensch, der herumschimpfte noch der Mensch, der unzüchtige Redensarten verwendete noch der Mensch, der herumfluchte. Wenn er aber einem von uns etwas vorhalten wollte, sagte er: „Was ist los mit ihm? Taribat Dschabinuh (= Seine Stirn wird staubig* sein)!“ (Mit diesem Ausdruck ist der Ausgang eines unglücklichen Verhaltens eines Menschen gemeint, der sich verbissen im Staub wälzt und seine Stirn Spuren davon trägt)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6031]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Jabir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde niemals um etwas gebeten, und er sagte „nein"!“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6034]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Die Zeit rückt näher, die Taten werden immer weniger, der Geiz wird überall anzutreffen sein, und der Haraj wird sich vermehren.“ Die Leute fragten: „Was ist ein Haraj ?“ Der Prophet sagte: „Der Mord, der Mord!“ (Es war eine Prophezeiung für unsere Zeit Siehe Hadith Nr.7061 f.)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6037]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Ich stand im Dienst des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, zehn Jahre lang, während derer er zu mir weder „pfui" noch „warum hast das gemacht?" noch „hättest du es lieber so gemacht!" gesagt hat.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6038]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Keiner wird die Herrlichkeit des Glaubens spüren, bis er - wenn er jemanden liebt - dies nur um Allahs Willen tut, bis es ihm lieber ist, ins Feuer geworfen zu werden, als in den Unglauben zurückzukehren, nachdem Allah ihn davor gerettet hatte, und bis ihm Allah und Sein Gesandter lieber sind, als alles andere!“ *(*Als Beispiel für die höchste Liebe an Allah gilt der Gehorsam Ibrahims, Allahs Friede auf ihm, als er von Allah aufgefordert wurde, seinen einzigen Sohn Isma'il zu opfern. Siehe Vers 102 ff. der Surah As-Saffat, Nr. 37)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 71/Hadithnr. 6041]



Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3 4   5  6 7 8 9[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri