Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 7   |   Angezeigt: : 1-7   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الِاسْتِسْقَاءِ
Das Gebet um Regen (Al-Istisqaa´)


Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abbad Ibn Tamim berichtete von seinem Onkel, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, zum Verrichten des Gebets um Regen (Istisqa´) hinausging und dafür sein Obergewand wendete.

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1005]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn Zaid berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, das Gebet um Regen (Istisqa´) verrichtete und dafür sein Obergewand wendete.

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1011]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn Zaid berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging hinaus zur Moschee zwecks Verrichtens des Gebets um Regen (Istisqa´). Er nahm die Gebetsrichtung (Qibla) ein, wendete sein Obergewand und verrichtete zwei Rak`a ...“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1012]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik berichtete: „Ein Mann trat (in die Moschee) am Freitag durch eine Tür ein, die sich gegenüber dem Podest (Mimbar) befand, auf der der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, stand und predigte. Der Mann blieb vor dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, stehen und sagte: „O Gesandter Allahs, das Vieh ist verendet, und wir sind ratlos geworden, so bitte Allah darum, dass Er uns Rettung bringt!“ Da erhob der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, seine Hände und sagte: „O Allah unser Gott, gib uns Wasser! O Allah unser Gott, gib uns Wasser! O Allah unser Gott, gib uns Wasser!“ Anas berichtete ferner: „Bei Allah, und es gab am Himmel weder Wolken noch eine Spur davon noch sonst andere Zeichen, und es gab zwischen uns und dem Berg Sal` keinerlei Häuser, die so hoch oder tief waren (um unsere Aussicht zu hindern). Da erschien dahinter eine Riesenwolke, die die Mitte des Himmels einnahm, sich ausbreitete und anschließend Regen spendete. Bei Allah, und wir sahen die Sonne eine Woche lang nicht. An dem darauffolgenden Freitag kam ein Mann durch dieselbe (Moschee-)Tür, während der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, dort stand und seine Predigt hielt. Der Mann stand vor ihm und sagte: „O Gesandter Allahs, unsere Güter sind vernichtet, und wir sind von der Außenwelt abgeschnitten, so bitte Allah darum, dass Er den Regen zurückhält.“ Da erhob der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, seine Hände und sagte: „O Allah unser Gott, laß es um uns, nicht über uns regnen. O Allah unser Gott, laß es auf Höhen, Rinnen, Täler und Pflanzengewächs regnen.“ Da hörte es auf zu regnen, und wir gingen hinaus in die Sonne spazieren.“ Scharik fragte Anas: „War es derselbe Mann gewesen, der da zuerst kam?“ Anas antwortete: „Ich weiß es nicht!“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1013]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abbad Ibn Tamim berichtete von seinem Onkel, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, zum Verrichten des Gebets um Regen (Istisqa´) hinausging, die Gebetsrichtung (Qibla) einnahm und dafür sein Obergewand wendete. Er verrichtete ein Gebet mit zwei Rak`a, in denen er den Qur`an mit lauter Stimme rezitierte.

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1024]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte seine Hände zu keinem seiner Bittgebete zu erheben, mit Ausnahme des Bittgebets um Wasser. Da erhob er gewöhnlich seine Hände in der Weise, dass die hellen Stellen seiner Achselhöhlen zu sehen waren.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1031]



حَدَّثَنَا إِسْمَاعِيلُ حَدَّثَنِى مَالِكٌ عَنْ صَالِحِ بْنِ كَيْسَانَ عَنْ عُبَيْدِ اللَّهِ بْنِ عَبْدِ اللَّهِ بْنِ عُتْبَةَ بْنِ مَسْعُودٍ عَنْ زَيْدِ بْنِ خَالِدٍ الْجُهَنِىِّ أَنَّهُ قَالَ صَلَّى لَنَا رَسُولُ اللَّهِ - صلى الله عليه وسلم - صَلاَةَ الصُّبْحِ بِالْحُدَيْبِيَةِ عَلَى إِثْرِ سَمَاءٍ كَانَتْ مِنَ اللَّيْلَةِ ، فَلَمَّا انْصَرَفَ النَّبِىُّ - صلى الله عليه وسلم - أَقْبَلَ عَلَى النَّاسِ فَقَالَ « هَلْ تَدْرُونَ مَاذَا قَالَ رَبُّكُمْ » . قَالُوا اللَّهُ وَرَسُولُهُ أَعْلَمُ . قَالَ « أَصْبَحَ مِنْ عِبَادِى مُؤْمِنٌ بِى وَكَافِرٌ ، فَأَمَّا مَنْ قَالَ مُطِرْنَا بِفَضْلِ اللَّهِ وَرَحْمَتِهِ . فَذَلِكَ مُؤْمِنٌ بِى كَافِرٌ بِالْكَوْكَبِ ، وَأَمَّا مَنْ قَالَ بِنَوْءِ كَذَا وَكَذَا . فَذَلِكَ كَافِرٌ بِى مُؤْمِنٌ بِالْكَوْكَبِ » .

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ١٥ \ رقم الحديث ١٥]


Zayd Ibn Khalid al-Juhani sagte: „Allahs Gesandter (Allahs Segen und Heil auf ihm) leitete uns im Morgengebet in al-Hudaibiyah nachdem es nachts zuvor geregnet hatte. Nachdem er (Allahs Segen und Heil auf ihm) das Gebet beendet hatte, wandte er sich den Leuten zu und sagte: „Wisst ihr was euer Herr gesagt hat?“ Sie sagten: „Allah und Sein Gesandter wissen es am besten.“ Er (Allahs Segen und Heil auf ihm) sagte: „An diesem Morgen verbleiben einige meiner Diener als Gläubige an Mich und andere wiederum werden zu Ungläubigen. Wer also sagte, dass es aufgrund des Segens Allahs und Seiner Barmherzigkeit geregnet hat, glaubt an Mich und ist ungläubig an die Sterne, und wer sagte, dass es wegen dem Stern so-und-so geschah, der ist ungläubig an Mich und gläubig an die Sterne.““

[Sahih al-Buchari, Kapitel 15/Hadithnr. 1038]


Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri