Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 24   |   Angezeigt: : 1-10   |    Al-Buchari Index


كِتَاب بَدْءِ الْخَلْقِ
Vom Beginn der Schöpfung


Wähle Seite:   1  2 3[ Nächste >> ]

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete,
dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, Erhaben ist Er, sagte: „Der Sohn Adams beleidigt Mich, und er darf Mich weder beleidigen noch der Lüge bezichtigen und dies steht ihm auch nicht zu! Was seine Beleidigung angeht, so, weil er behauptet, Ich hätte einen Sohn und was die Bezichtigung der Lüge angeht, so, weil er sagt: „Er wird mich nicht wieder zurückbringen, wie Er mich anfangs erschuf.““

(Siehe ferner Hadith Nr. 4826, 4974 und die Anmerkung dazu)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3193]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete,
dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Nachdem Allah die Schöpfung vollbracht hatte und ihr ihre Bestimmung gab, schrieb Er in Seinem Buch nieder - und dieses befindet sich bei Ihm über dem Thron: „Wahrlich, Meine Barmherzigkeit überwiegt Meinen Zorn.“

(Siehe auch Hadith Nr. 7404)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3194]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete,
dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Die Sonne und der Mond werden am Tage der Auferstehung verhüllt sein.“

Vergleiche Surah At-Takwir (81)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3200]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete,
dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wenn Allah einen Seiner Diener liebt, ruft Er Gabriel zu: „Wahrlich, Allah liebt den Soundso also liebe ihn auch!“ Dann liebt ihn Gabriel. Darauf ruft Gabriel unter den Bewohnern des Himmels aus: „Wahrlich, Allah liebt den Soundso, also liebt ihr ihn auch!“ Dann lieben ihn die Bewohner des Himmels. Abschließend wird für ihn bestimmt, dass er auf der Erde immer gut ankommt.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3209]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
„Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu mir: „Hier ist Gabriel er lässt dich mit dem Friedensgruß (Salam) grüßen.“ Ich erwiderte: „Wa `alaikumu-s-Salam, wa-rahmatu-llahi, wa-barakatuh (= Und ebenfalls, auf euch sei der Friede und die Barmherzigkeit Allahs und Seine Segnungen)! Du siehst doch, was ich nicht sehe.“ (Sie meinte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm.)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3217]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
„Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu Gabriel: „Willst du uns nicht noch häufiger besuchen, als du es jetzt tust?“ Darauf wurde die Ayah (Vers) 64 aus (der 19. Surah) Maryam wie folgt offenbart: „Wir (Engel) kommen nur auf den Befehl deines Herrn hernieder. Sein ist alles, was vor uns und was hinter uns und was dazwischen ist.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3218]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
„Ich hörte Abu Talha sagen, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagte: „Die Engel betreten keine Wohnung, in der es einen Hund bzw. ein Bild und/oder eine Skulptur gibt.“

(Vgl. dazu Hadith Nr. 172, 2237, 2363, 2365, 3321, 3323 f., 5480, 6009 und die verschiedenen Anmerkungen dazu)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3225]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, Gattin des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:
„Ich sagte zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm: „Hast du einen schwereren Tag erlebt, als den Tag der Schlacht von Uhud?“ Er sagte: „Ich habe von deinen Leuten viel Schweres erlebt, und was ich davon am schwersten erlebt habe, geschah am Tag von Al-`Aqaba, als ich mit meinem Anliegen an Ibn `Abd Yalail Ibn `Abd Kulal herantrat, und er mir für das, was ich wollte, nicht entgegenkam. Ich ging dann ziellos fort und war sehr bekümmert. Ich kam erst dann zu mir, als ich die Gegend von Qarn Ath-Tha`alib erreicht hatte. Ich hob mein Haupt und sah, dass mir eine Wolke den Schatten spendete. Ich blickte und habe darin Gabriel gesehen. Er rief mir zu, indem er sagte: „Wahrlich, Allah hat die Worte deiner Leute gehört, welche sie an dich gerichtet und über dein Anliegen geantwortet haben. Er entsendet dir nun den Engel der Berge, damit du ihm den Befehl erteilst, wie du gegen diese Leute verfahren willst.“ Darauf rief der Engel der Berge mir zu, grüßte mich mit dem Friedensgruß (Salam) und sagte: „O Muhammad, befehle was du willst! Wenn du willst, lasse ich die zwei Berge über sie stürzen!“ Ich (= der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm), sagte aber: „Nein! Vielmehr hoffe ich, dass Allah aus ihren Lenden solche entstehen läßt, die Allah Allein dienen und Ihm nichts beigesellen.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3231]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
„Wer behauptet, dass Muhammad seinen Herrn gesehen habe, der lädt auf sich eine ungeheure Schuld vielmehr sah er Gabriels wahre Erscheinung und Schöpfung, als dieser den ganzen Raum zwischen Himmel und Horizont einnahm.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3234]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Imran Ibn Husain berichtete,
dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Ich warf einen Blick auf das Innere des Paradieses und sah, dass die meisten seiner Bewohner die Armen sind. Und ich warf einen Blick auf das Innere des Höllenfeuers und sah, dass die meisten seiner Bewohner die Frauen sind.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 53/Hadithnr. 3241]



Wähle Seite:   1  2 3[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri