Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 87   |   Angezeigt: : 1-10   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الرِّقَاقِ
Herzergreifendes (Riqaq)


Wähle Seite:   1  2 3 4 5 6 7 8 9[ Nächste >> ]

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nahm mich bei meiner Schulterseite und sagte: „Sei auf dieser Welt wie ein Fremder oder wie derjenige, der sich auf einer Durchreise befindet.“ Und Ibn `Umar pflegte zu sagen: „Wenn der Abend kommt, erwarte nicht den Morgen, und wenn der Morgen kommt, erwarte nicht den Abend. Nimm von deiner Gesundheit für deine Krankheit und von deinem Leben für deinen Tod.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6416]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, zeichnete ein Rechteck und zog durch dessen Mitte eine Linie, die über seine Kontur hinausragte. Er zeichnete noch dazu kürzere Linien, die seitlich zu dem Teil standen, das sich innerhalb des Rechtecks befand, und sagte: „Das ist der Mensch und das ist seine Lebensdauer, von der er umgeben ist. ... Was aber davon hinausragt ist seine Hoffnung, während die kürzeren Linien die Ereignisse darstellen, die ihn treffen werden. Wenn ihn ein Teil davon nicht trifft, so trifft ihn das andere, und wenn das andere ihn nicht trifft, so trifft ihn das eine.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6417]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah gab dem Menschen genug Zeit, um sich zu entschuldigen, indem Er sein Lebensalter verlängerte, bis er sechzig Jahre alt wurde.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6419]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass er den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagen hörte: „Das Herz eines alten Menschen bleibt jung mit zwei Dingen: Mit der Liebe zu Hab und Gut und mit der Liebe zum langen Leben.“ ...(Siehe Hadith Nr.6421)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6420]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Das Alter des Sohnes Adams schreitet vor, und mit ihm schreiten ebenfalls zwei Dinge vor: die Liebe zu Hab und Gut und die Liebe zum langen Leben.“ ...(Siehe Hadith Nr.6420)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6421]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Itban Ibn Malik Al-Ansaryy ... berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, kam zu mir, hielt sich eine Weile bei mir auf und sagte: „Es gibt keinen Diener Allahs, der eine bessere Erfüllung seines Lohnes haben wird, als derjenige, der"la ilaha illa-llah (= kein Gott ist da außer Allah)" spricht - und dabei nichts anderes im Sinn hat, als das Wohlwollen Allahs -, so daß Allah ihm (die Pein durch) das Höllenfeuer verwehrt.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6423]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, Hocherhaben ist Er, sagt: „Mein gläubiger Diener, dem Ich einen geliebten Menschen entriß, und er dies in Erwartung Meines Lohns geduldig ertrug, hat bei Mir keinen anderen Lohn zu erwarten, als das Paradies.“ (Vgl. dazu Hadith Nr. 5653)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6424]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass er den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagen hörte: „Wenn der Sohn Adams zwei Täler voll Gütern hätte, würde er sich ein drittes wünschen. Und nichts kann den Bauch des Sohnes Adams füllen außer Sand und Allah wendet Sich demjenigen mit Vergebung Gnädig zu, der sich reumütig von seinen Schlechtigkeiten fernhält.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6436]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abbas Ibn Sahl Ibn Sa`d berichtete: „Ich hörte Ibn Az-Zubair, als er auf dem Podest stand und folgendes predigte: „O ihr Menschen, der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte wahrlich folgendes zu sagen: "Wenn dem Sohn Adams ein Tal voll Gold gegeben worden wäre, hätte er gern ein zweites dazu gehabt und wenn ihm ein zweites gegeben worden wäre, so hätte er gern ein drittes dazu gehabt. Und nichts kann die Bauchhöhle des Sohnes Adams füllen außer Sand und Allah wendet Sich demjenigen mit Vergebung Gnädig zu, der sich reumütig von seinen Schlechtigkeiten fernhält."“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6438]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wer unter euch liebt das Vermögen seines Erben mehr als sein eigenes Vermögen?“ Die Leute sagten: „O Gesandter Allahs, keiner von uns liebt das Vermögen seines Erben mehr als sein eigenes Vermögen!“ Der Prophet sagte: „Das eigene Vermögen eines Menschen ist also das, das er (zum Wohlwollen Allahs) ausgab, und das Vermögen seines Erben ist das, das er für sich selbst aufhob.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 74/Hadithnr. 6442]



Wähle Seite:   1  2 3 4 5 6 7 8 9[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri