Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 46   |   Angezeigt: : 1-10   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الصَّلَاةِ
Das Gebet


Wähle Seite:   1  2 3 4 5[ Nächste >> ]

حدثنا عبد الله بن يوسف قال: أخبرنا مالك، عن صالح بن كيسان، عن عروة بن الزبير، عن عائشة أم المؤمنين قالت: فرض الله الصلاة حين فرضها، ركعتين ركعتين، في الحضر والسفر، فأقرت صلاة السفر، وزيد في صلاة الحضر.

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٨ \ رقم الحديث ٨]


`A´ischa, Mutter der Gläubigen berichtete: „Allah machte das Gebet - als es anfangs zur Pflicht wurde - jeweils zwei Rak`a, sowohl für die Seßhaften als auch für die Reisenden später wurde dieses Gebet für die Reise in diesem Rahmen beibehalten, und dem Gebet für die Seßhaften wurden zusätzliche Rak`a zugefügt.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 350]



حدثنا سليمان بن حرب قال: حدثنا حماد بن زيد، عن أيوب، عن محمد، عن أبي هريرة قال: قام رجل إلى النبي صلى الله عليه وسلم، فسأله عن الصلاة في الثوب الواحد، فقال: (أوكلكم يجد ثوبين). ثم سأل رجل عمر، فقال: إذا وسع الله فأوسعوا، جمع رجل عليه ثيابه، صلى رجل في إزار ورداء، في إزار وقميص، في إزار وقباء، في سراويل ورداء، في سراويل وقميص، في سراويل وقباء، في تبان وقميص، قال: وأحسبه قال: في تبان ورداء.

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٨ \ رقم الحديث ٨]


Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Ein Mann stand auf, wandte sich dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu, und fragte ihn über die Verrichtung des Gebets in einem einzigen Kleidungsstück. Der Prophet sagte zu ihm: „Ob jedem von euch zwei Kleidungsstücke zur Verfügung stehen würden?“ Ein Mann stellte später `Umar diese Frage, und er gab ihm folgendes zu verstehen: „Wenn Allah euch Seinen Segen reichlich erweitert, so sollt ihr euch davon reichlich bedienen. Es gibt Menschen, die ihre Gebete in mehreren Kleidungsstücken verrichten, während andere dafür ein Lendentuch und ein Obergewand anziehen andere aber beten in einem Lendentuch und einem Hemd, in einem Lendentuch und einem Mantel, in einer Hose und einem Obergewand, in Hosen und einem Hemd, in Hosen und einem Mantel, in knielangen Hosen und einem Mantel oder in knielangen Hosen und einem Hemd.“ Er (Abu Huraira) sagte: „Ich denke er sagte noch: in knielangen Hosen und Obergewand.““

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 365]



حدثنا أبو معمر، عبد الله بن عمرو قال: حدثنا عبد الوارث قال: حدثنا عبد العزيز بن صهيب، عن أنس: كان قرام لعائشة، سترت به جانب بيتها، فقال النبي صلى الله عليه وسلم: (أميطي عنا قرامك هذا، فإنه لا تزال تصاويره تعرض في صلاتي).

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٨ \ رقم الحديث ٨]


Anas berichtete: „`A´ischa besaß einen Vorhang mit Bildern, mit dem sie einen Teil ihrer Wohnung abschirmte. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu ihr: „Beseitige diesen deinen Vorhang denn seine Bilder hören nicht auf, mich im Gebet abzulenken.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 374]



حدثنا عبد الله بن يوسف قال: حدثنا الليث، عن يزيد، عن أبي الخير، عن عقبة بن عامر قال: أهدي إلى النبي صلى الله عليه وسلم فروج حرير، فلبسه فصلى فيه، ثم انصرف، فنزعه نزعا شديدا، كالكاره له، وقال: (لا ينبغي هذا للمتقين).

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٨ \ رقم الحديث ٨]


`Uqba Ibn `Amir berichtete: „Dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde ein seidenes Kleidungsstück geschenkt, das er sich auch anzog und darin betete es geschah aber, dass er wegging, dieses von sich in der Weise heftig entfernte, wie wenn man etwas für hassenswert hält, und sagte: „Dies ist nicht für die Gottesfürchtigen.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 375]



حدثنا محممد بن عبد الرحيم قال: حدثنا يزيد بن هارون قال: أخبرنا حميد الطويل، عن أنس بن مالك: أن رسول الله صلى الله عليه وسلم سقط عن فرسه، فجحشت ساقه، أو كتفه، وآلى من نسائه شهرا، فجلس في مشربة له، درجتها من جذوع، فأتاه أصحابه يعودونه، فصلى بهم جالسا وهم قيام، فلما سلم قال:(إنما جعل الإمام ليؤتم به، فإذا كبر فكبروا، وإذا ركع فاركعوا، وإذا سجد فاسجدوا، وإن صلى قائما فصلوا قياما). ونزل لتسع وعشرين، فقالوا: يا رسول الله، إنك آليت شهرا؟ فقال: (إن الشهر تسع وعشرون).

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٨ \ رقم الحديث ٨]


Anas Ibn Malik berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, fiel von seiner Pferdestute herunter und verletzte sich entweder das Bein oder die Schulter. Er leistete den Schwur, sich einen Monat lang von seinen Frauen fernzuhalten und zog sich in eine Kammer im Dachgeschoss seines Hauses zurück. Die Treppe die dort hinaufführte, war aus dem Holz der Dattelpalme gefertigt. Seine Gefährten kamen, um ihn zu besuchen und er betete mit ihnen. Dabei saß er, während sie hinter ihm standen. Nach Beendigung des Gebets mit dem Taslim, sagte er: „Der Imam (Vorbeter) ist deshalb da, um befolgt zu werden: wenn er den Takbir (Lobpreis) spricht, so sprechet ihr auch den Takbir nach und wenn er eine Verbeugung vornimmt, so verbeugt ihr euch auch und wenn er sich niederwirft, so werfet ihr euch auch nieder und wenn er im Stehen das Gebet verrichtet, so verrichtet ihr auch das Gebet im Stehen.“ Nach neunundzwanzig Tagen verließ der Prophet (Allahs Segen und Heil auf ihm) den Raum, in den er sich zurückgezogen hatte. Die Leute sagten zu ihm: „O Gesandter Allahs, du hast doch geschworen, einen ganzen Monat dort zu bleiben!“ Er entgegnete: „Dieser Monat hat nur neunundzwanzig Tage.““

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 378]



حدثنا إسماعيل قال: حدثني مالك، عن أبي النضر، مولى عمر بن عبيد الله، عن أبي سلمة بن عبد الرحمن، عن عائشة زوج النبي صلى الله عليه وسلم أنها قالت: كنت أنام بين يدي رسول الله صلى الله عليه وسلم ورجلاي في قبلته، فإذا سجد غمزني فقبضت رجلي، فإذا قام بسطتهما، قالت: والبيوت يومئذ ليس فيها مصابيح.

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٨ \ رقم الحديث ٨]


`A´ischa, Gattin des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, berichtete: „Als ich schlief, lag ich vor dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wobei meine Beine quer in seiner Gebetsrichtung (Qibla) waren. Wenn er sich niederwarf, tippte er mich an, und ich zog daraufhin meine Beine zusammen.* Stand er wieder auf, streckte ich meine Beine wieder aus. Dies geschah zu jener Zeit, als die Häuser gewöhnlich keine (öl-) Lampen hatten! "(*Dieser Hadith gibt Aufschluß über die Größe des engen Schlafraums des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 382]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Anas Ibn Malik berichtete: „Wir verrichteten das Gebet mit dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und einige von uns pflegten bei der Niederwerfung - auf Grund der starken Hitze - den Zipfel ihres Kleids auf den Boden in Stirnhöhe zu legen.“ (Dieser Hadith gibt Aufschluß darüber, dass das Verwendung eines Steins für die Stirn an der Niederwerfungsstelle - wie dies von manchen Sektenmitgliedern vorgenommen wird - keine Grundlage in der Sunnah hat.)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 385]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Abu Maslama Sa`id Ibn Yazid Al-Azdyy fragte Anas Ibn Malik: „Hat der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, in seinen Sandalen gebetet? " Und Anas antwortete: „Ja!“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 386]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibrahim berichtete, dass Hammam Ibn Al-Harith sagte: „Ich sah, dass Dscharir Ibn `Abdullah urinierte und anschließend den Wudu´ vornahm, wobei er über seine Schuhe strich, aufstand und dann betete. Als er darüber gefragt wurde, sagte er: „Ich sah, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, genauso verfuhr.“ Ibrahim berichtete ferner, dass diese Aussage den Leuten so gefiel, weil Dscharir zu denjenigen gehörte, die zuletzt zum Islam kamen.

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 387]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Al-Mughira Ibn Schu`ba berichtete: „Ich half dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, beim Wudu´, wobei er über seine Schuhe strich und anschließend betete.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 8/Hadithnr. 388]



Wähle Seite:   1  2 3 4 5[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri