Sahih Al-Bukhari Logo

Sahīh al-Buchārī (arabisch صحيح البخاري, DMG Ṣaḥīḥ al-Buḫārī) von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī (gest. 870). Der korrekte Werktitel ist al-Dschāmiʿ as-sahīh / الجامع الصحيح / al-Ǧāmiʿ aṣ-ṣaḥīḥ / ‚Das umfassende Gesunde‘. Das Werk steht an erster Stelle der kanonischen sechs Hadith-Sammlungen und genießt bis heute im Islam höchste Wertschätzung. Hinsichtlich seiner Autorität steht es hier direkt hinter dem Koran.

Suche im Al-Buchari:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 16   |   Angezeigt: : 1-10   |    Al-Buchari Index


كِتَاب الدِّيَاتِ
Die Blutschuld (Diyya)


Wähle Seite:   1  2[ Nächste >> ]

Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Der Muslim bleibt stets unbedrängt im Rahmen seiner Religion, solange er kein widerrechtliches Blutvergießen begangen hat.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6862]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn Mas`ud berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Das erste, über das zwischen den Menschen (am Tage des Jüngsten Gerichts) gerichtet werden wird, ist das Blutvergießen!“ (*D.h. die Schuld an einer Mordtat Hadith Nr. 6533)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6864]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Al-Miqdad Ibn `Amr Al-Kindyy, Verbündeter des Stammes Banu Zuhra, der mit dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, in der Schlacht von Badr gekämpft hatte, berichtete: „Ich sagte: „O Gesandter Allahs, ich war in einen Kampf gegen einen Ungläubigen verwickelt, als er mit dem Schwert auf meine Hand haute und sie abtrennte anschließend suchte er Schutz vor mir auf einem Baum und rief: "Ich bin ein Allah ergebener (Muslim)!" Soll ich ihn nun umbringen, nachdem er diese Worte gesprochen hat?“ Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Bringe ihn nicht um!“ Ich erwiderte: „O Gesandter Allahs, er hat doch eine meiner beiden Hände von meinem Leib abgetrennt und anschließend seine Worte gesprochen, nachdem er meine Hand abgetrennt hatte. Soll ich ihn nun umbringen?“ Der Prophet sagte: „Nein! Wenn du ihn umbringst, ist er (als Muslim) an deiner Stelle bevor du ihn umbrachtest, und du bist (als Nicht-Muslim) an seiner Stelle bevor er sein Wort sprach, das er von sich gab.“ (Fortsetzung folgt im Hadith Nr. 6866)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6865]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


(Fortsetzung des Hadith Nr. 6865) Ibn `Abbas fügte hinzu: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu Al-Miqdad: „Wenn es sich um einen Mann handelt, der unter den Ungläubigen lebte und seinen Glauben verborgen hielt, so ist dies genau der Fall mit dir gewesen, als du zuvor in Makka warst und deinen Glauben verborgen hieltest!“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6866]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Kein Mensch wird ermordet, ohne daß der erste Sohn Adams einen Teil derartige Schuld mitträgt!“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6867]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn `Umar berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Kehret nicht nach mir in den Unglauben zurück, indem die einen von euch die Nacken der anderen abschlagen!“ (Siehe Hadith Nr.6869)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6868]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Dscharir berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu mir während der Abschiedspilgerfahrt (Hadschat al-wada`): „Laß die Menschen (diese meine folgenden Wörter) aufmerksam hören: "Kehret nicht nach mir in den Unglauben zurück, indem die einen von euch die Nacken der anderen abschlagen!"“(Siehe Hadith Nr.6868)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6869]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


Usama Ibn Zaid Ibn Haritha, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, entsandte uns (zu einem Feldzug) zum Ort Al-Hurqa in der Gegend von Dschuhaina. Dort überfielen wir die Leute gegen Morgen und besiegten sie. Ich verfolgte anschließend mit Hilfe eines Mannes von den Al-Ansar einen Mann von den Gegnern, und als wir ihn stellten, sagte er: "la ilaha illa-llah (= Kein Gott ist da außer Allah)". Während sich der Mann von den Al-Ansar zurückhielt und von ihm abließ, erstach ich ihn mit meinem Schwert, so daß er starb. Als wir beim Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, ankamen, wurde er davon unterrichtet, worauf er zu mir sagte: „Du Usama! Hast du ihn umgebracht, nachdem er "la ilaha illa-llah " gesagt hatte?“ Ich entgegnete: „O Gesandter Allahs, er wollte nur Zuflucht suchen!“ Der Prophet sagte abermals: „Hast du ihn umgebracht, nachdem er "la ilaha illa-llah " gesagt hatte?“ Er wiederholte diesen Satz mehrmals, bis ich mir wünschte, ich wäre vor diesem Tag noch nicht zum Islam gekommen.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6872]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wer eine Waffe gegen uns richtet, der gehört nicht zu uns!“ (Vgl. Hadith Nr. 7070 ff.)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6874]



Der arabische Text wird derzeit eingepflegt!


`Abdullah berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Das Blut eines Muslims, der bezeugt hat, dass kein Gott da ist außer Allah "(=la ilaha illa-llah)" darf nicht vergossen werden, außer in einem der drei Fälle: Im Fall der Wiedervergeltung für Mord, im Fall der Unzucht durch einen Verheirateten, und wenn derjenige von seinem Glauben abfällt und seine Bindung zur Gemeinschaft (der Muslime) löst.“

[Sahih al-Buchari, Kapitel 80/Hadithnr. 6878]



Wähle Seite:   1  2[ Nächste >> ]
Sahīh al-Buchārī Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri