Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 136   |   Angezeigt: : 31-40   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْحَجِّ
Das Buch der Pilgerfahrt


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3   4  5 6 7 8 9 10 11 12 13 14    [ NÄCHSTE >> ]

`A´ischa, Gattin des Propheten, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, unternahm das At-Tamattu` (die Trennung zwischen der Besuchsfahrt und der Pilgerfahrt durch Lösung des Ihrams); und die Leute haben das gemacht.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2160/Kapitel 16]



Hafsa, Gattin des Propheten, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Ich sagte zum Gesandten Allahs: O Gesandter Allahs, warum hast du dich vom Ihram-Zustand nach der Besuchsfahrt nicht befreit, obwohl die Leute sich schon vom Ihram-Zustand befreit haben? Er sagte: Ich klebte mein Haar zusammen und bestimmte die Opfertiere. So werde ich mich vom Ihram-Zustand erst nach Schlachtung der Opfertiere befreien.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2161/Kapitel 16]



Der Hadith von `Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden: Nafi` berichtete, dass `Abdullah Ibn `Umar beim Aufruhr aufbrach, um die Besuchsfahrt zu verrichten. Er sagte: Falls wir am Erreichen des Hauses (der Ka`ba) gehindert werden, dann machen wir genauso, wie wir zur Zeit des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, gemacht haben. So nahm er den Ihram für die Besuchsfahrt an und machte sich auf den Weg, bis er sich der Wüste Al-Baida´ näherte. Da wandte er sich seinen Mitreisenden zu und sagte: Ich nehme euch zu meinen Zeugen, dass ich mich verpflichte, beide, die Pilgerfahrt und die Besuchsfahrt, zu unternehmen, denn ihre Angelegenheit ist dieselbe. Er ging dann fort, führte die sieben Umschreitungen der Ka`ba durch und lief siebenmal zwischen den beiden Hügeln As-Safa und Al-Marwa. Zudem machte er nichts; er glaubte, dass das genug war. Er schlachtete auch das Opfertier.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2164/Kapitel 16]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Formel der Talbiya (Labbaika Allahuma Labbaik) = (Hier komme ich, o Herr! Hier komme ich, o Herr!) für beide - die Pilgerfahrt und die Besuchsfahrt - zusammen aussprechen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2168/Kapitel 16]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, in Mekka ankam, lief er um die Ka`ba siebenmal herum. Darauf betete er zwei Rakk`as hinter Al-Maqaam (Standplatz Abrahams) und verrichtete anschließend den Lauf zwischen As-Safa und Al-Marwa. Wirklich, der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ist für euch das beste Vorbild!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2172/Kapitel 16]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, in Mekka zur Verrichtung der Pilgerfahrt ankam, unternahm er als erstes die Gebetswaschung und dann umlief er das Haus (der Ka`ba).

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2173/Kapitel 16]



Der Hadith von Asma´, Allahs Wohlgefallen auf ihr: `Abdullah, der Diener von Asma´ Bint Abu Bakr, sagte, dass jedes Mal wenn Asma` an Al-Hagun vorbeiging, pflegte sie zu sagen: Allah möge Seinem Gesandten Segen und Heil schenken! Wir verweilten hier mit ihm. An jenem Tag hatten wir leichte Lasten, wenige Reittiere und kleine Reisevorräte. Ich verrichtete die Besuchsfahrt und so machten meine Schwester, Az-Zubair, Soundso und Soundso. Nachdem wir die Ka`ba mit der Hand gestrichen hatten (d.h. das Vollziehen des Umlaufs der Ka`ba und des Laufes zwischen As-Safa und Al-Marwa), beendeten wir den Ihram-Zustand. An demselben Abend legten wir den Ihram für die Pilgerfahrt wieder an.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2175/Kapitel 16]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nahm den Ihram für eine Besuchsfahrt an, während seine Gefährten den Ihram für die Pilgerfahrt annahmen. So beendeten der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und die einen Gefährten, die ihre Opfertiere mitbrachten, den Ihram-Zustand nicht, während die anderen übrigen Gefährten sich vom Ihram-Zustand befreiten. Talha Ibn `Ubaidillah war unter denjenigen, die ihre Opfertiere mitbrachten. Deshalb befreite er sich vom Ihram-Zustand nicht.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2177/Kapitel 16]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Sie (die Araber in der vorislamischen Zeit) haben die Besuchsfahrt in den Monaten der Pilgerfahrt als eine der sündigsten Sachen auf der Erde angesehen. Sie verwechselten den Monat Muharram mit dem Safar und sagten: Wenn sich die Kamele ausruhen und ihre Rücken wieder wohl werden, und wenn die Spuren der Pilger von den Wegen verschwinden und der Monat Safar zu Ende geht, dann darf man die Besuchsfahrt verrichten. Am vierten Tag des Monats Dhul-Hidscha kamen der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und seine Gefährten im Ihram-Zustand für die Pilgerfahrt. Der Gesandte Allahs befahl ihnen, den Ihram für die Besuchsfahrt anstatt der Pilgerfahrt anzunehmen. Das war ihnen unfassbar; deshalb fragten sie den Gesandten Allahs: Welche Befreiung (vom Ihram-Zustand) meinst du? Er erwiderte: Die völlige Befreiung vom Ihram.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2178/Kapitel 16]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verrichtete das Mittagsgebet in Dhul-Hulaifa. Er ließ dann seine Kamelin zu sich kommen, verletzte sie auf der rechten Seite ihres Höckers (als Zeichen dafür, dass sie ein Opfertier war) und entfernte dann das Blut von ihr. Er bekränzte sie dann, wobei er zwei Sandalen zu ihrem Hals band. Danach ritt er auf seiner Reitkamelin. Als er Al-Baida´ erreichte, sprach er das Talbiya für die Pilgerfahrt aus.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2184/Kapitel 16]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3   4  5 6 7 8 9 10 11 12 13 14    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri