Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 16   |   Angezeigt: : 1-10   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الرِّضَاعِ
Das Buch über das Stillen


Wähle Seite:   1  2    [ NÄCHSTE >> ]

`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, war bei mir. Inzwischen hörte ich einen Mann in dem Haus von Hafsa um Einlass bitten. Da sagte `A´ischa: O Gesandter Allahs, dieser Mann bittet in deinem Haus um Einlass. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ich sah ihn Soundso, einen Onkel von Hafsa auf Grund der Milchgeschwisterschaft. Ich sagte: Wäre Soundso, ihr Onkel auf Grund der Milchgeschwisterschaft, noch lebendig, dürfte er in mein Haus eintreten? Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, antwortete: Ja, denn was wegen der Geburt verboten ist, ist auch wegen der Milchgeschwisterschaft verboten (d.h. Milchgeschwister dürfen einander nicht heiraten).

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2615/Kapitel 18]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Aflah, Bruder von Abu-l-Qu`ais, kam zu mir und bat um Einlass. Dieser war mein Onkel auf Grund der Milchgeschwisterschaft, nachdem die Offenbarung über die Schleierpflicht herabgesandt wurde. Ich verwehrte ihm den Einlass, bis der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, kam. Als ich ihm davon erzählte, befahl er mir, dass ich ihm (den Eintritt) erlaube.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2617/Kapitel 18]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Es wurde dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Tochter von Hamza zur Ehe angeboten. Er aber sagte: (Es erlaubt mir nicht, sie zu heiraten, weil sie die Tochter von meinem Milchbruder ist. Und die Milchgeschwisterschaft verbietet das, was die Blutsverwandtschaft auch verbietet.)

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2624/Kapitel 18]



Umm Habiba Bint Abi Sufyan, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, kam zu mir, und ich sagte zu ihm: (Hast du eine Zuneigung für meine Schwester, die Tochter von Abu Sufyan?) Er sagte: Was soll ich (mit ihr) tun? Ich sagte: (Heirate sie!) Er sagte: (Magst du das?) Ich sagte: (Ich bin nicht deine einzige Ehefrau, und es gibt niemand außer meiner Schwester, der ich wünsche, mir das Gute zu bescheren.) Da sagte er: (Es ist mir verboten, deine Schwester zu heiraten.) Ich sagte: (Mir wurde mitgeteilt, dass du um die Hand von Dorra Bint Abi Salama geworben hast) Er sagte: (Bint Umm Salama?) Ich antwortete: (Ja!) Er sagte: (Wäre sie auch nicht meine Stieftochter gewesen, die unter meiner Obhut aufwuchs, da dürfte ich sie auch nicht heiraten, weil sie die Tochter meines Milchbruders ist. Thuwaiba säugte mich und ihren Vater. So bittet mir nicht eure Töchter und Schwestern zur Ehe an!)

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2626/Kapitel 18]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Sahla Bint Suhail kam zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm. Sie sagte: O Gesandter Allahs, ich bemerkte, dass Abu Huthaifa böses Gesicht macht, wenn Salim, der unter seiner Schirmherrschaft war, bei uns (in unserem Haus) eintritt. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: (Stille ihn!) Sie sagte: (Wie solle ich ihn stillen, während er ein Erwachsener ist?) Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, lächelte und sagte: (Ich weiß, dass er ein Erwachsener ist.) `Amr fügte zu seinem Hadith hinzu, dass er (Salim) am Kriegszug Badr teilnahm. In der Erzählung von Ibn Abi `Umar sagte er: Da lachte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2636/Kapitel 18]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, trat bei mir ein, während sich ein Mann bei mir befand. Er ärgerte sich sehr darüber. Ich sagte zu ihm: Er ist doch mein Milchbruder. Der Prophet erwiderte: Seht richtig, wer eure Brüder sind; denn die Milchgeschwisterschaft (Rada`a) ist nur durch Stillen des Hungers.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2642/Kapitel 18]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: S`ad Ibn Abi Waqqas stritt mit `Abdullah Ibn Zam`a über ein Kind. Sa`d sagte: O Gesandter Allahs, er ist der Sohn meines Bruders `Utba Ibn Abi Waqqas. Er (`Utba Ibn Abi Waqqas) erklärte mir ausdrücklich, daß es (das Kind) sein Sohn ist. Sieh die Ähnlichkeit zwischen ihnen! `Abd Ibn Zam`a sagte aber: (O Gesandter Allahs, es ist mein Bruder. Es wurde auf dem Bett meines Vaters von seiner Dienerin geboren.) Da sah der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Ähnlichkeit zwischen den beiden; und er sah eine deutliche Ähnlichkeit zwischen dem Kind und `Utba. Trotzdem sagte er: Er ist Deins, o `Abd. Das Kind gehört ja zu demjenigen, auf dessen Bett es geboren wurde, und die Steinigung ist für den Hurer (`Utba, den echten Vater des Kindes). Du, Sauda Bint Zam`a, sollst den Schleier vor ihm (das Kind) antragen!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2645/Kapitel 18]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: (Das Kind gehört zu demjenigen, auf dessen Bett es geboren wurde; und die Hure muss gesteinigt werden.)

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2646/Kapitel 18]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, besuchte mich und er sah so erfreut aus. Seine Gesichtszüge waren vor Freude erhellend. Da sagte er: Hast du nicht gesehen, dass Mugazziz auf Zaid Ibn Haritha und Usama Ibn Zaid anblickte und sagte: (Einige von diesen Füßen sind ähnlich.)

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2647/Kapitel 18]



Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Wenn jemand, der eine deflorierte Frau heiratete, eine andere Jungfrau heiraten will, soll er nach der Sunnah bei ihr für sieben Nächte bleiben. Wenn jemand aber, der schon mit einer Jungfrau verheiratet ist, eine deflorierte Frau heiraten will, dann muss er bei dieser für drei Nächte bleiben.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2654/Kapitel 18]



Wähle Seite:   1  2    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri