Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 120   |   Angezeigt: : 101-110   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْإِيمَانِ
Das Buch des Glaubens


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  12    [ NÄCHSTE >> ]

`Abdullah Ibn `Amr Ibnal `As, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
Ein Mann fragte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Wer ist der beste unter den Muslimen? Er erwiderte: Derjenige, vor dessen Zunge und Hand die Muslime sicher sind.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 57/Kapitel 2]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Ich fragte den Gesandten Allahs: Wer lebt den Islam am besten? Er antwortete: Derjenige, vor dessen Zunge und Hand die Muslime sicher sind.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 59/Kapitel 2]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer immer die (folgenden) drei Eigenschaften besitzt, findet demnach die Freude am Glauben: Wenn seine Liebe zu Allah und Seinem Gesandten stärker ist, als seine Liebe zu allem Anderen, wenn seine Liebe zu einem Menschen nur Allah gewidmet ist, und wenn er den Rückfall zum Unglauben, nachdem Allah ihn davon gerettet hat, genauso verabscheut, wie er es verabscheut, ins Feuer geworfen zu werden.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 60/Kapitel 2]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Kein Diener - oder kein Mensch, wie es im Hadith von Abdel Warith vorgekommen ist- darf als Gläubiger angesehen werden, bis seine Liebe zu mir stärker ist als seine Liebe zu seiner Familie, zu seinem Eigentum und zu allen Menschen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 62/Kapitel 2]



Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Keiner von euch darf sich als gläubig ansehen, bis er seinem Bruder oder seinem Nachbarn auch dasselbe gönnt, was er sich selbst gönnt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 64/Kapitel 2]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll entweder Gutes sprechen oder schweigen. Und wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll freundlich zu seinem Nachbarn sein. Und wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll seinem Gast Gastfreundschaft erweisen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 67/Kapitel 2]



Abu Schuraih Al-Khuza`iy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll seinen Nachbarn freundlich behandeln. Und wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll seinem Gast Gastfreundschaft erweisen. Und wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll entweder Gutes sprechen oder schweigen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 69/Kapitel 2]



Abu Sa`id, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Tariq Ibn Schihab sagte: Marwan war der erste Kalif, der mit der Predigt am Tag des Festes vor der Verrichtung des Gebets begann. (Als er dies einmal tat), stand ein Mann auf und sagte zu ihm: Das Gebet soll vor der Predigt verrichtet werden. Da sagte Marwan: Das hat man heute schon unterlassen. Darüber sagte Abu Sa`id: Dieser Mann hat seine Aufgabe (als Gläubiger) erfüllt. Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: Wer von euch etwas Verabscheuungswürdiges sieht, der soll es mit der (Tat) seiner Hand verändern, und wenn er das nicht vermag, dann mit den (Worten) seiner Zunge, und wenn er (auch) das nicht vermag, dann mit dem Wunsch seines Herzens, und das ist das wenigste am Glauben.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 70/Kapitel 2]



Abu Mas`ud `Uqba Ibn `Amr, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, zeigte mit der Hand in Richtung des Jemens und sagte: Der Glaube befindet sich wahrlich dort. Unbarmherzigkeit und Hartherzigkeit sind aber bei den Kameltreibern zu finden, die hohe Stimmen besitzen, wo die Hörner des Satans in Rabie`a und Mudar hervortreten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 72/Kapitel 2]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Da sind die Leute aus dem Jemen gekommen. Diese sind die weichherzigsten Leute. Der Glaube ist (am meisten) unter den Jemeniten zu finden, der Fiqh (die islamische Jurisprudenz) ist unter den Jemeniten zu finden und die Weisheit ist (auch) unter den Jemeniten zu finden.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 73/Kapitel 2]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  12    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.