Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 66   |   Angezeigt: : 21-30   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْبُيُوعِ
Das Buch des Handels


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2   3  4 5 6 7    [ NÄCHSTE >> ]

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, erlaubte den Verkauf der Früchte der Palmen nach einer vermutlichen Bewertung ihrer Menge gegen weniger als fünf Wasaq (Wasaq = 60 Saa`, d.h. eine Maßeinheit für die Getreide) oder gegen 5 Wasaq.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2845/Kapitel 22]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot die Muzabana, und die Muzabana ist der Verkauf der Früchte gegen getrocknete Datteln mit derselben Maßeinheit und der Verkauf der frischen Weintrauben gegen Rosinen mit derselben Maßeinheit.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2846/Kapitel 22]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer Dattelpalmen verkauft, die bereits befruchtet sind, dem steht die Ernte zu, es sei denn, der Käufer hat sie durch eine zusätzliche Vereinbarung mit erworben.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2851/Kapitel 22]



Dschabir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, untersagte die Verpachtung des Landes.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2861/Kapitel 22]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: Wir meinten früher, es ist nichts dagegen einzuwenden, dass wir die Felder (gegen einen Teil des Ertrags als Entgelt) verpachten. Es ging so weiter, bis Rafi` im vorigen Jahr behauptete, dass der Prophet Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, dies untersagte.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2879/Kapitel 22]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Dass man seinem Glaubensbruder das Land ohne Entgelt gibt, ist besser als das, dass man für sein Land einen bestimmten Tribut nimmt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2892/Kapitel 22]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verfuhr mit den Bewohnern von Khaibar in der Weise, dass sie die Hälfte dessen abliefern, was ihnen das überlassene Land an Ertrag aus Baumbestand und Ackerbau bringt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2896/Kapitel 22]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Kein Muslim wird einen Baum einpflanzen oder die Saat in die Erde senken, wovon Vögel, Menschen oder Tiere verzehren, ohne dass er dafür (von Allah) den Lohn eines Almosens (Sadaqa) erhalten wird.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2904/Kapitel 22]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot den Verkauf von Palmenfrüchten, bevor sie zu reifen beginnen. Als wir Anas fragten, wie dieser Zeitpunkt genau zu bestimmen sei, sagte er: Wenn sie rot oder gelb werden. Was denkt ihr, wenn Allah die Früchte nicht reifen lässt? Wie könntet ihr euch dann erlauben, das Geld eurer Brüder (den Preis) zu behalten?

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2906/Kapitel 22]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hörte an die Tür laute Stimmen. Es war ein Streit zwischen einigen Widersachern. Einer von ihnen bat den Anderen seine Schulden zu verringern und Nachsicht mit ihm zu üben, während der Andere sagte: Bei Allah, Ich werde das nicht tun. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, kam zu ihnen heraus und sagte: Wo ist derjenige, der heftig bei Allah schwört, dass er die Wohltätigkeit nicht tun wird? Er sagte: Ich, O Gesandter Allahs, er darf tun, was er wünschte.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 2911/Kapitel 22]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2   3  4 5 6 7    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri