Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 56   |   Angezeigt: : 1-10   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْفَضَائِلِ
Das Buch der Vorzüglichkeiten


Wähle Seite:   1  2 3 4 5 6    [ NÄCHSTE >> ]

Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, ließ sich eines Tages ein Wassergefäß bringen. Als ihm ein Gefäß mit breiter Öffnung, das nur wenig Wasser beinhaltete, gebracht wurde, ließ er die Leute davon die Gebetswaschung verrichten. Ich schätzte die Zahl der Leute, die sich davon gewaschen haben, zwischen sechzig und achtzig. Und ich sah lange, wie das Wasser zwischen seinen Fingern hervorsprudelte.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4224/Kapitel 43]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Das Gleichnis der Rechtleitung und des Wissens, mit denen Allah der Allmächtige und Erhabene mich entsandt hat, ist wie ein reichlicher Regen, der auf ein Gebiet niederging: Der gute Teil des Erdbodens nahm das Wasser auf und brachte eine Menge an Pflanzen und Gras hervor. Es gab aber auch felsige Teile davon, welche das Wasser bewahrten, mit dem Allah den Menschen viel Nutzen bringen ließ: davon tranken sie selbst, tränkten ihr Vieh und ließen ihre Tiere (dort) weiden. Der Regen fiel aber auch auf einen sandigen Boden, der das Wasser sickern ließ und keinerlei Pflanzen hervorbrachte. Dies ist das Gleichnis eines Menschen, der sich mit dem Wissen in der Religion Allahs, mit dem Allah mich entsandt hat, ausbildete; denn er erwirbt damit das Wissen für sich selbst und lehrte es andere. Das Gegenteil stellt derjenige dar, der damit weder seine Würde erhebt, noch die Rechleitung Allahs annimmt, mit der ich entsandt worden bin.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4232/Kapitel 43]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Das Gleichnis von mir und von dem, was Allah mit mir gesandt hat, ist wie ein Mann, der zu seinen Leuten kam und ihnen sagte: „O meine Leute, ich habe das Heer (der Feinde) mit eigenen Augen gesehen. Ich bin ihnen aber der bloße Warner (ein arabisches Sprichwort, das die absolute Wahrhaftigkeit des Warners bezeichnet), nach dessen Warnung ihr euch die Fliehmöglichkeiten anschaffen sollt.“ Eine Gruppe von seinen Leuten glaubte ihm und reiste gleich am Beginn der Nacht ab. Eine andere Gruppe glaubte ihm aber nicht und blieb in ihren Häusern. Beim Taganbruch griff sie aber das Heer an und zerstörte sie. Das Gleichnis dieser Leute ist wie das Gleichnis derjenigen, die mir gehorchten und dem folgten, mit dem ich gesandt wurde, und wie das Gleichnis derjenigen, die mir nicht gehorchen und die Wahrheit verweigern, mit der ich gesandt wurde.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4233/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Mein Gleichnis von mir und von meiner Gemeinschaft ist wie das Gleichnis von einem Mann, der ein Feuer angezündet hat, in das sich die Motten und die Tierchen stürzen. Ich bin also der, der euch vom Feuer zurückhält, und ihr besteht darauf, euch darin zu stürzen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4234/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Mein Gleichnis mit den Propheten ist das eines Mannes, der ein Gebäude bis zu seiner Vollständigkeit und Schönheit gebaut hatte. Die Leute, die um das Haus herumgingen, sagten: „Wir haben kein besseres Gebäude gesehen. Es wäre aber schöner gewesen, wenn dieser Stein an dieser Stelle nicht gefehlt hätte!“ Und ich bin dieser Stein.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4237/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Mein Gleichnis mit den Propheten, ist das eines Mannes, der ein Haus bis zu seiner Vollständigkeit und Schönheit gebaut, und davon eine Stelle in einer Ecke ausgelassen hatte, in der ein Ziegel fehlte. Die Leute, die ins Haus eintraten und es zu bewundern anfingen, sagten: „Schöner wäre es gewesen, wenn der Ziegel an dieser Stelle nicht gefehlt hätte!“ Ich bin dieser Ziegel, da ich der letzte aller Propheten bin.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4240/Kapitel 43]



Ğundab, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: „(Am Tag des Jüngsten Gerichts) werde ich vor euch am Wasserbecken stehen.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4242/Kapitel 43]



Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: „(Am Tage des Jüngsten Gerichts) werde ich vor euch am Wasserbecken stehen. Wer dort am Wasserbecken vorbeigehen wird, wird daraus trinken; wer daraus trinken wird, der wird nie wieder durstig sein. Es werden wahrlich Leute an mir vorbeikommen, die ich kenne und die mich kennen. Dann wird zwischen mir und ihnen eine Trennung gemacht.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4243/Kapitel 43]



`Abdullah Ibn `Amr Ibn Al-`As, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Mein Wasserbecken ist so weit und groß, dass seine Länge einer einmonatigen Reise entspricht. Seine Seiten sind gleich. Sein Wasser ist weißer als Silber. Sein Duft ist schöner als Moschus. Die um das Wasserbecken hingestellten Becher sind wie die Sterne im Himmel. Wer von meinem Becken trinkt, der wird danach nie durstig sein.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4244/Kapitel 43]



Asma´ Bint Abu Bakr, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „(Am Tage des Jüngsten Gerichts) werde ich am Wasserbecken stehen, um den von euch zu sehen, der an mir vorbeikommt. Einige Leute werden von mir entfernt werden, worauf ich sagen werde: „O Herr! Diese Leute gehören zu mir und zu meiner Gemeinschaft!“ Mir wird gesagt werden: „Hast du keine Kenntnis davon, was sie nach dir begangen haben? Bei Allah, sie kehrten nach dir auf ihren Fersen um.“ So pflegte Ibn Abu Mulaika zu sagen: „O Allah, wir suchen wahrhaftig Zuflucht bei Dir davor, dass wir auf unseren Fersen umkehren, oder dass wir bezüglich der Religion in Versuchung gebracht werden.““

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4245/Kapitel 43]



Wähle Seite:   1  2 3 4 5 6    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri