Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 56   |   Angezeigt: : 41-50   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْفَضَائِلِ
Das Buch der Vorzüglichkeiten


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4   5  6    [ NÄCHSTE >> ]

Ğubair Ibn Mut`im, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Ich bin Muhammad, ich bin Ahmad, ich bin Al-Mahy (der Auslöscher), der den Unglauben auslöscht, ich bin Al-Haschar (der Sammler), nach dem die Menschen versammelt werden, und ich bin Al-`Aqib (der Letzte), nach dem (Al-`Aqib) kein Prophet kommen wird.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4342/Kapitel 43]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verrichtete eine Tat und hielt sie für erlaubt. Einige seiner Gefährten hörten davon, jedoch verabscheuten sie diese Tat und vermieden sie. Das wurde dem Propheten übermittelt. Da hielt er eine Predigt und sagte: „Was ist los mit denjenigen, die von einer Tat hörten, die ich für erlaubt hielt. Jedoch verabscheuten sie diese Tat und vermieden sie. Bei Allah, ich bin frommer als sie und ich fürchte Allah mehr als sie.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4345/Kapitel 43]



Der Hadith von `Abdullah Ibn Az-Zubair, Allahs Wohlgefallen auf ihm:
Ein Mann von den Ansar geriet mit Az-Zubair bei dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, über die Rechte an einem Bewässerungskanal in Al-Harra in Streit, den sie zur Bewässerung der Palmenplantage nutzten. Der Mann sagte zu seinem Gegner: „Lass das Wasser fließen!“ Aber dieser weigerte sich. Da wandten sie sich mit ihrem Anliegen an den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Da sagte er zu Az-Zubair: „O Zubair bewässere dein Land (in angemessener Weise) und lass dann deinen Nachbarn das Wasser nutzen!“ Da ärgerte sich der Ansary und rief: „Du sagst das doch nur, weil er dein Vetter ist!“ Da wurde der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, zornig, sein Gesicht verfärbte sich und er rief: „O Az-Zubair, bewässere dein Land und staue das Wasser bis zur Höhe der Mauern auf!“ (das wurde so geschätzt, dass das Wasser bis zu den Knöcheln reichen darf.) Az-Zubair sagte später: „Bei Allah, ich werde das Wasser stauen! Wegen dieser Sache erfolgte die Offenbarung des folgenden Verses: »Aber nein, bei deinem Herrn! Sie werden nicht eher glauben, bis sie dich zum Richter über Dinge machen, die zwischen ihnen umstritten sind!«

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4347/Kapitel 43]



Sa`d Ibn Abu Waqqas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Der Frevelhafteste unter den Muslimen ist derjenige, der nach etwas, das den Muslimen nicht verboten ist, so oft fragte, bis es den Muslimen wegen seinen beharrlichen Fragen verboten wurde.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4349/Kapitel 43]



Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, erfuhr einmal etwas über seine Gefährten, was er verabscheute. So hielt er eine Predigt und sagte: „Heute wurde das Paradies und die Hölle vor mir vorgeführt, ich habe niemals so viel Gutes und so viel Böses gesehen wie heute. Wenn ihr nur wüsstet, was ich weiß, würdet ihr wenig lachen und viel weinen!“ Demnach haben die Gefährten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, niemals einen schweren Tag wie diesen erlebt. Sie bedeckten ihre Köpfe und die Stimme ihres Weinens war hörbar. Da stand `Umar auf und sagte: „Wir haben Allah zum Gott, den Islam zum Glauben und Muhammad zum Propheten erwählt.“ Danach stand eine Person auf und fragte: „Wer ist mein Vater?“ Der Prophet erwiderte: „Dein Vater ist Soundso!“ Daher wurde der folgende Koranvers offenbart: »O ihr Gläubigen! Fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch enthüllt würden, euch unangenehm wären...«

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4351/Kapitel 43]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Eines Tages wurde der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, nach Dingen befragt, die er verabscheute. Schließlich wurde er zornig und rief: „Fragt mich doch, was ihr wollt!“ Da fragte ein Mann: „Wer ist mein Vater?“ Der Prophet erwiderte: „Dein Vater ist Huthafa!“ Da erhob sich ein anderer Mann und fragte: „Und wer ist mein Vater, O Gesandter Allahs?“ Der Prophet erwiderte: „Salim, der Diener von Schaiba!“ Da erkannte `Umar, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sehr zornig war, und sagte: „O Gesandter Allahs, wir wollen uns in Reue Allah wieder zuwenden!“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4355/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagen: „Ich stehe dem Sohn der Maria am nächsten vor allen Menschen. Die Propheten sind Halbbrüder väterlicherseits. Zwischen mir und ihm gibt es keine Propheten.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4360/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es gibt keinen Neugeborenen, der nicht bei seiner Geburt vom Shaitan (Satan) berührt wird, und er auf Grund der Berührung durch den Shaitan zu schreien beginnt. Nur der Sohn von Maryam (Maria) und seine Mutter sind die Ausnahme davon.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4363/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „`Isa (Jesus), Sohn der Maryam (Maria), sah einen Mann beim Stehlen, worauf er ihm sagte: Hast du gestohlen? Der Mann erwiderte: Nein, bei Allah, außer Dem kein Gott da ist! `Isa sagte dann: Ich glaube an Allah, und es sind aber meine Augen, die mich belogen haben!“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4366/Kapitel 43]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Der Prophet Ibrahim (Abraham), Allahs Heil auf ihm, vollzog für sich die Beschneidung, als er im Alter von achtzig Jahren war, und bediente sich dazu der Axt.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4368/Kapitel 43]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4   5  6    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris F.