Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 8   |   Angezeigt: : 1-8   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْعِلْمِ
Das Buch des Wissens


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, rezitierte: »Er ist es, Der das Buch (als Offenbarung) auf dich herabgesandt hat. Dazu gehören eindeutige Verse - sie sind der Kern des Buches - und andere, mehrdeutige. Was aber diejenigen angeht, in deren Herzen (Neigung zum) Abschweifen ist, so folgen sie dem, was davon mehrdeutig ist, im Trachten nach Irreführung und im Trachten nach ihrer Missdeutung. Aber niemand weiß ihre Deutung außer Allah. Und diejenigen, die im Wissen fest gegründet sind, sagen: „Wir glauben daran; alles ist von unserem Herrn." Aber nur diejenigen bedenken (oder: lassen sich ermahnen.), die Verstand besitzen.« Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wenn ihr diejenigen seht, die dem folgen, was darin verschieden zu deuten ist, dann hütet euch vor ihnen, denn diese sind diejenigen, auf die Allah (im oben erwähnten Vers) deutete.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4817/Kapitel 47]



Ğundab Ibn `Abdullah Albagaly, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Lest (gemeinsam) den Qur’an (Koran), solange eure Herzen miteinander in seinen Bedeutungen übereinstimmen. Wenn ihr aber darüber uneins seid, so steht auf und lasst davon ab.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4819/Kapitel 47]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es gibt unter den Menschen solche, die von Allah am wenigsten geliebt werden, und diese sind diejenigen, die zank- und streitsüchtig sind.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4821/Kapitel 47]



Abu Sa`id Al-Khudry, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Ihr werdet gewiss das Brauchtum derjenigen vor euch Handspanne für Handspanne und Ellenlänge für Ellenlänge befolgen, bis ihr ihnen auch dann nachgeht, wenn sie durch das Loch eines Dabb (eines stinkenden Tieres in der Wüste) durchgehen würden!“ Wir sagten: „O Gesandter Allahs, (meinst du) die Juden und die Christen?“ Und er antwortete: „Wen sonst?“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4822/Kapitel 47]



Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Zu den Vorzeichen der Stunde gehört, dass das (göttliche) Wissen verschwindet, die Unwissenheit herrscht, der Alkohol gewöhnlich getrunken und die Unzucht (Zina) offenkundig wird.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4824/Kapitel 47]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es gibt wahrlich vor dem Eintreffen der Stunde Zeiten, in denen das Wissen aufgehoben wird, die Unwissenheit herabkommt und der Harağ oft stattfindet. Und der Harağ ist der Mord.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4826/Kapitel 47]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Die Zeit rückt näher, das (göttliche) Wissen wird hinweg genommen, die Wirren werden offenkundig sein, die Geizigkeit wird überall anzutreffen sein, und der Harağ wird sich vermehren.“ Die Leute fragten: „Was ist ein Harağ?“ Der Prophet sagte: „Der Mord!“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4827/Kapitel 47]



`Abdullah Ibn `Amr Ibn Al-`As, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte:
Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagen: „Wahrlich, Allah nimmt das Wissen nicht hinweg, indem Er es aus dem Gedächtnis der Menschen herausreißt, sondern Er nimmt das Wissen hinweg, indem Er die Gelehrten sterben lässt; und wenn keiner von ihnen übrig bleibt, dann nehmen die Menschen unwissende Köpfe in Anspruch, welche gefragt werden und ein Urteil geben, bei dem jegliche Grundlage des Wissens fehlt. Somit werden sie selbst abirren und aber auch die Menschen in die Irre führen.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 4828/Kapitel 47]


Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri