Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 72   |   Angezeigt: : 1-10   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الصَّلَاةِ
Das Buch des Gebets


Wähle Seite:   1  2 3 4 5 6 7 8    [ NÄCHSTE >> ]

Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Als die Muslime anfangs nach Medina kamen, versammelten sie sich und warteten auf die Fälligkeit des Gebets; denn damals wurde zum Gebet nicht gerufen. Eines Tages redeten sie miteinander darüber und einige von ihnen schlugen vor, daß sie zu diesem Zweck eine Glocke benutzen sollten, wie es die Christen tun, während andere von einem Blashorn sprachen, das die Juden zu diesem Zweck verwenden. `Umar aber sagte: Geht es nicht, daß ihr einen Mann herausschickt, der zum Gebet ruft? Darauf sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: O Bilal, steh auf und rufe zum Gebet!

[Sahih Muslim, Hadithnr. 568/Kapitel 5]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Es wurde Bilal angewiesen, den Wortlaut des Gebetsrufs jeweils in gerader Zahl zu wiederholen, und den Wortlaut für die Aufforderung zur Verrichtung des Gebets (Iqama) jeweils in ungerader Zahl zu sprechen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 569/Kapitel 5]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hatte zwei Gebetsrufer: Bilal und den blinden Ibn Umm Maktum.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 573/Kapitel 5]



Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn ihr den Gebetsruf hört, dann sprecht das gleiche, was der Gebetsrufer sagt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 576/Kapitel 5]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn zum Gebet gerufen wird, ergreift der Teufel die Flucht, um die Worte des Gebetsrufs nicht hören zu müssen. Er verursacht dabei ein Geräusch wie ein Windstoß. Wenn der Gebetsruf zu Ende ist, kehrt er zurück und flüstert (den Gläubigen) ein. Wenn dann der Gebetsbeginn angesagt wird, entfernt er sich wieder, um die Worte des Gebetsbeginns nicht hören zu müssen. Wenn die Worte des Gebetsbeginns zu Ende sind, kehrt er zurück und flüstert den Gläubigen wieder ein.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 582/Kapitel 5]



Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, (bei der Verrichtung des Gebets): Wenn er das Gebet eröffnete, erhob er seine beiden Hände, bis sie in der Höhe seiner beiden Schultern waren; genauso tat er, bevor er sich verbeugte, und er tat wiederum dasselbe, wenn er sein Haupt von der Verbeugung erhob. Zwischen beiden Niederwerfungen hat er seine Hände aber nicht erhoben.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 586/Kapitel 5]



Der Hadith von Malik Ibnel Huwairith, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Abu Qilaba berichtete: Ich sah Malik Ibnel Huwaireth (bei der Verrichtung des Gebets): Wenn er das Gebet eröffnete, sagte er Allahu Akbar (Allah ist Größer) und dann erhob er seine Hände. Und wenn er sich verbeugen wollte, erhob er seine Hände; genauso tat er, wenn er seinen Kopf nach der Verbeugung erhob. Er (Malik) sagte, daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, genauso zu tun pflegte.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 588/Kapitel 5]



Der Hadith von Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Abu Salama Ibn `Abdu-r-Rahman berichtete: Als Abu Huraira den Leuten vorbetete, sprach er den Takbier (Allahu Akbar = Allah ist größer), wenn er sich verbeugte oder sich erhob. Als er das Gebet beendete, sagte er: Bei Allah, ich bin derjenige unter euch, dessen Gebet dem des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, am meisten ähnelt.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 590/Kapitel 5]



Der Hadith von `Imran Ibn Hussain, Allahs Wohlgefallen auf beiden: Mutraf Ibn `Abdillah sagte: `Imran Ibn Husain und ich beteten (einmal) hinter `Ali Ibn Abu Talib. Als sich dieser niederwarf, sagte er: Allahu Akbar (= Allah ist größer). Und als er seinen Kopf erhob, sagte er: Allahu Akbar. Und als er sich von der Sitzstellung am Ende des zweiten Gebetsabschnitts erhob, sagte er: Allahu Akbar. Als wir mit dem Gebet fertig waren, fasste mich Imran an der Hand und sagte: Er (`Ali) betete uns vor, genauso wie Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm, es machte. Oder er sagte: Er (`Ali) erinnerte mich an das Gebet Muhammads, Allahs Segen und Heil auf ihm.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 594/Kapitel 5]



`Ubada Ibn-as-Samit, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es zählt kein Gebet für denjenigen, der die Eröffnende Sura des Koran (Al-Fatiha) nicht rezitiert hat.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 595/Kapitel 5]



Wähle Seite:   1  2 3 4 5 6 7 8    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri