Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 72   |   Angezeigt: : 51-60   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الصَّلَاةِ
Das Buch des Gebets


Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5   6  7 8    [ NÄCHSTE >> ]

Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Wenn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, das Weinen des Kindes, das mit seiner Mutter zum Gebet gekommen ist, hörte, rezitierte er kurze oder kleine Suren.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 722/Kapitel 5]



Al-Bara´ Ibn `Azib, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ich beobachtete das Gebet von Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm. So sah ich ihn stehen, sich verbeugen, nach der Verbeugung wieder aufrecht stehen, sich niederwerfen, zwischen den beiden Niederwerfungen sitzen, sich niederwerfen, und dann zwischen dem Aussprechen der Abschlussformel und dem Weggehen sitzen. All das dauerte ungefähr die gleiche Zeit.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 724/Kapitel 5]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ich bin ganz bereit, euch beim Gebet so zu leiten, genauso wie der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, uns vorbetete. Thabit sagte: Anas tat aber etwas, was ich euch nicht tun sehe. Wenn er seinen Kopf nach der Verbeugung aufhob, stand er (lange) aufrecht, so daß man sagte: Er hat vergessen, sich niederzuwerfen. Und wenn er seinen Kopf nach der Niederwerfung aufhob, blieb er in diesem Zustand, so daß man sagte: Er hat vergessen, die zweite Niederwerfung zu machen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 726/Kapitel 5]



Al-Bara´, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Sie verrichteten das Gebet hinter dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Er hob seinen Kopf nach der Verbeugung auf, und ich sah niemanden seinen Rücken beugen, bis der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, seine Stirn auf den Boden gelegt hat. Da warfen sie sich hinter ihm nieder.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 728/Kapitel 5]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte (in seinem Gebet) sowohl in der Verbeugung (Ruku`) als auch in der Niederwerfung (Sugud) zu sagen: (Subhanaka-llahumma rabbana wa bihamdika, allahumma-gh-fir li). (Gepriesen bist Du, o Allah unser Herr, und alles Lob gebührt Dir; o Allah, vergib mir!) Dabei richtete er sich nach dem Koran.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 746/Kapitel 5]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde befohlen, die Niederwerfung auf sieben Körperteilen zu vollziehen. Es wurde ihm aber verboten, Gewand und Haar (während des Gebets) zusammenzubinden.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 755/Kapitel 5]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Streckt euch gerade bei der Niederwerfung und keiner von euch soll seine Arme wie ein Hund auf den Boden legen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 762/Kapitel 5]



`Abdullah Ibn Malik Ibn Buhaina, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte - (wenn er sich im Gebet niederwarf -) seine Arme so zu spreizen, daß die hellen Hautstellen seiner Achselhöhlen gesehen werden konnten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 764/Kapitel 5]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Immer wenn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, anlässlich des Festes zum Gebetsplatz hinausging, befahl er, daß eine Lanze mitgenommen wurde. Diese Lanze wurde auf den Gebetsplatz vor ihm in den Boden gesteckt. Mit dem Gesicht zu ihr gewandt verrichtete er dann das Gebet, und die Menschen beteten hinter ihm. Ebenso verfuhr er auch auf Reisen. Die (späteren muslimischen) Herrscher und Befehlshaber haben diese Vorgehensweise beibehalten.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 773/Kapitel 5]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, ließ seine Reitkamelin derart niederlegen, daß sie quer zwischen ihm und der Gebetsrichtung stand, und verrichtete dann das Gebet.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 775/Kapitel 5]



Wähle Seite: [ << ZURÜCK ]   1 2 3 4 5   6  7 8    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2018 by Idris Fakiri