Sahih Muslim Logo

Das Sahīh Muslim (arabisch صحيح مسلم / ṣaḥīḥ Muslim) von Muslim ibn al-Haddschādsch (um 820 - 875) ist eine wichtige Hadith-Sammlung. Es gilt nach Sahīh al-Buchārī als das zuverlässigste Hadithbuch und ist eine der sechs kanonischen Hadith-Sammlungen. Ihr Kompilator war ein Schüler von Imam Muḥammad ibn Ismāʿīl al-Buchārī. Das Sahīh Muslim „umfasst 7275 Hadithe, d.h. ohne Wiederholungen 4000“.

SUCHE:
HADITH-NR.:
Anzahl der Ahadith: : 30   |   Angezeigt: : 1-10   |    Sahih Muslim Index


كِتَاب الْجَنَّةِ وَصِفَةِ نَعِيمِهَا وَأَهْلِهَا
Das Buch des Paradieses und die Beschreibung seines Wohllebens und seiner Bewohner


Wähle Seite:   1  2 3    [ NÄCHSTE >> ]

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, der Allmächtige und Hocherhabene, sagte: „Ich habe für Meine rechtschaffenen Diener (im Paradies) das vorbereitet, was weder ein Auge sah, noch wovon ein Ohr je hörte, noch als Herzenswunsch eines Menschen vorstellbar war.“ Die Bestätigung dessen steht im Buch Allahs: »Keine Seele weiß, welche Freuden* im Verborgenen für sie bereitgehalten werden als Lohn für das, was sie zu tun pflegten.«

* Wörtlich: Ruhe der Augen.

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5050/Kapitel 52]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es gibt wahrlich im Paradies einen Baum, in dessen Schatten ein Reiter einhundert Jahre lang reiten kann.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5054/Kapitel 52]



Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es gibt wahrlich im Paradies einen Baum, in dessen Schatten ein Reiter einhundert Jahre lang reiten kann, ohne das Ende des Schattens zu erreichen.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5055/Kapitel 52]



Abu Sa`id Al-Khudry, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wahrlich, es gibt im Paradies einen Baum, in dessen Schatten ein Reiter auf einem schnellen geschulten Pferd einhundert Jahre lang reitet, ohne jedoch bis zu seinem Ende zu gelangen.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5056/Kapitel 52]



Abu Sa`id Al-Khudry, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah ruft (am Tag des Jüngsten Gerichts) den Bewohnern des Paradieses zu: „Ihr Bewohner des Paradieses!“ Sie sagen: Da sind wir O Herr, Dir zur Verfügung und zu Deiner Wohlgefälligkeit. Das Gute ist in Deiner Hand.“ Er spricht: „Seid ihr zufrieden?“ Und sie sagen: „Und warum sollen wir nicht zufrieden sein, nachdem Du uns das gegeben hast, was Du sonst keinem anderen von Deinen Geschöpfen gabst!“ Allah spricht: „Ich will euch noch etwas Besseres geben als das!“ Sie sagen: „O Herr, was soll noch besser sein als das?“ Allah spricht: „Ich will Mein Wohlwollen auf euch für immer ruhen lassen, und danach nie mit euch unwillig sein!“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5057/Kapitel 52]



Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wahrlich, die Bewohner des Paradieses werden die höchste Stätte im Paradies sehen, wie ihr einen Stern im Himmel seht.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5058/Kapitel 52]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Abu-l-Qasim (der Beiname des Propheten), Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Die erste Gruppe (von Menschen), die ins Paradies eintritt, wird wie ein Vollmond leuchten. Die nächste Gruppe wird wie ein leuchtender Stern am Himmel aussehen. Jeder Mann von ihnen wird zwei Gattinnen haben. Das Knochenmark ihrer Beine ist durch das Fleisch (aufgrund ihrer Reinheit) zu sehen. Und es gibt im Paradies keine Junggesellen.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5062/Kapitel 52]



Abu Musa Al-Asch`ary, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Im Paradies wird jeder Gläubige ein Zelt aus einer ausgehöhlten Perle haben, dessen Länge sechzig Meilen ist. Der Gläubige wird Gattinnen haben, die in diesem Zelt leben werden. Wenn er die Runde bei seinen Gattinnen macht, können sie einander nicht sehen.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5070/Kapitel 52]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, Der Allmächtige und Erhabene, erschuf Adam in einer Körpergröße von sechzig Ellen, gab ihm seine Gestalt und sprach zu ihm: „Geh hin und grüße die anwesenden sitzenden Engel mit dem Friedensgruß (Salaam) und höre zu, wie sie dich begrüßen, und dies wird der Gruß deiner Nachkommenschaft sein.“ Adam sagte: „As-Salamu `Alaikum (Der Friede sei auf euch)!“ Sie erwiderten: „Wa `Alaikum Salam Wa-rahmatul-llahi (Auf dir sei der Friede und die Barmherzigkeit Allahs).“ Und sie haben für ihn die Worte (die Barmherzigkeit Allahs) hinzugefügt. Es wird dann geschehen, dass jeder, der ins Paradies eingehen wird, die Gestalt von Adam in einer Körpergröße von sechzig Ellen einnimmt. Seit damals ist die Menschengestalt immer kleiner geworden bis zu dieser Zeit.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5075/Kapitel 52]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte (zu seinen Gefährten): „Dieses euer Feuer, das der Sohn Adams (d.h. die Menschen) anzündet, gleicht in Bezug auf die Hitze nur einem Teil von siebzig Teilen, die die Hitze des Höllenfeuers ausmachen.“ Da sagten sie (die Gefährten): „Bei Allah, es wäre (als Bestrafung) genug gewesen, wenn das Höllenfeuer nur so stark wie das irdische Feuer gewesen wäre, O Allahs Gesandter.“ Der Prophet erwiderte: „Das Höllenfeuer übertrifft das irdische Feuer an Hitze, indem es andere neunundsechzig Teile einschließt. Die Hitze jedes Teils gleicht der des irdischen Feuers.“

[Sahih Muslim, Hadithnr. 5077/Kapitel 52]



Wähle Seite:   1  2 3    [ NÄCHSTE >> ]
Sahīh Muslim Component v3.0   |   © 2002 - 2016 by Idris Fakiri