Riyadhu s-Salihin Logo

Riyadhu s-Salihin (arabisch رياض الصالحين, DMG Riyāḍu ṣ-Ṣāliḥīn ‚Gärten der Tugendhaften‘) von Imam an-Nawawī (1233–1278) ist eine Sammlung von Hadithen (Aussagen und Lebensweisen des Propheten Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm) und enthält insgesamt 1896 Hadithe, die in 372 Kapitel aufgeteilt sind.

Suche im Riyadhu s-Salihin:
Hadith-Nr.:
Anzahl der Ahadith: : 68   |   Angezeigt: : 41-50   |    Riyadhu s-Salihin Index


باب فضل الجهاد
Der Vorzug des Dschihads


Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3 4   5  6 7[ Nächste >> ]

وعن سهْلِ بنِ سعد رضي اللَّه عنْهُ قال : قال رسُولُ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم : « ثِنَتانِ لا تُرَدَّانِ ، أوْ قَلَّمَا تُردَّانِ : الدُّعَاءُ عِنْد النِّدَاءِ وعِند البأْسِ حِينَ يُلْحِمُ بَعْضُهُم بَعضاً » . رواه أبو داود بإسناد صحيح .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٢٥ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Sahl ibn Saʿd, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sagte: „Zwei Bittgebete werden nicht zurückgewiesen - oder1: werden selten zurückgewiesen: ein Bittgebet das gesprochen wird, während zum Gebet gerufen wird, und ein Bittgebet in Kriegszeiten, wenn es zum heftigen Kampf untereinander kommt.“ (Überliefert bei Abū Dāwūd mit einer gesunden Überliefererkette (isnād ṣaḥīḥ))

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1325, Buch 12, Kapitel 234]


1) Hier ist sich der Überlieferer bezüglich des genauen Wortlautes unsicher


وعَنْ أنسٍ رضي اللَّه عنْهُ قال : كانَ رسُولُ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم إذا غَزَا قال : « اللَّهُمَّ أنت عضُدِي ونَصِيري ، بِك أَجُولُ ، وبِك أصولُ ، وبِكَ أُقاتِل » رواهُ أبو داود ، والترمذيُّ وقال : حديثٌ حسنٌ .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٢٦ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Anas, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: Wenn Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sich auf einen Kriegszug begab, pflegte er das folgende Bittgebet zu sprechen: „O Allah, du bist meine Kraft und mein Helfer zum Sieg. Mit Dir wende ich mich1, mit Dir greife ich an, und mit Dir kämpfe ich.2“ (Überliefert bei Abū Dāwūd und at-Tirmiḏī, der sagte: „Dies ist ein guter Hadith (ḥasan)”)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1326, Buch 12, Kapitel 234]


1) D. h.: von einem Ort zum anderen, oder von einer Angelegenheit zur anderen. [Dalīl-Fāliḥīn]
2) Arabisch: Allāhumma, anta ʿaḍudī wa-nāṣirī, bika aḥūlu, wa-bika aṣūlu, wa-bika uqātilu.


وعَن أبي مُوسى ، رضي اللَّه عنْهُ ، أنَّ النبي صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم كانَ إذا خَاف قوماً قال : اللَّهُمَّ إنَّا نَجعَلُكَ في نُحُورِهِم ، ونَعُوذُ بِكَ مِنْ شُرورِهِم » رواه أبو داود بإسناد صحيحٍ .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٢٧ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Abu Mūsā al-Ašʿarī, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete, dass wenn Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - von gewissen Leuten eine Gefahr ahnte, zu sagen pflegte: „O Allah, wir lassen Dich an ihre Kehlen ansetzen1 und suchen Zuflucht und Schutz bei Dir vor ihrem Unheil!“2 (Überliefert bei Abū Dāwūd mit einer gesunden Überliefererkette (isnād ṣaḥīḥ))

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1327, Buch 12, Kapitel 234]


1) D. h.: wir bitten darum, Deine Abwehr wirksam werden zu lassen, so dass Du ihre Arglist von uns abhältst und auf sie selbst zurückfallen lässt. [Dalīl al-Fāliḥīn]
2) Arabisch: Allāhumma, innā naǧʿaluka fi nuḥūrihim, wa-naʿūḏu bika min šurūrihim.


وعنْ ابنِ عُمَر ، رضي اللَّه عنهما ، أَنَّ رسُولَ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم قال : « الخَيْلُ مَعْقُودٌ في نَوَاصِيَها الخَيرُ إلى يوْمِ القِيامَةٍِ » متفقٌ عليه .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٢٨ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Ibn ʿUmar, Allah habe Wohlgefallen an ihm und seinem Vater, berichtete, dass Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sagte: „In den Stirnhaaren der Pferde1 haftet bis zum Tage der Auferstehung Gutes.“ (Überliefert bei al-Buẖārī und Muslim)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1328, Buch 12, Kapitel 234]


1) Laut ʿAinī wird die Stirnlocke hier insbesondere genannt, da die Araber sagen: „Die Stirnlocke des Soundso ist gesegnet“, womit auf die ganze Person angespielt wird. Hierin liegt auch ein Hinweis, dass die Stirn des Pferdes vorzüglicher ist als sein Hinterteil, weil sie im Angriff auf den Feind diesem zugewandt ist, während sein Hinterteil diesem während der Flucht zugewandt ist. [Dalīl al-Fāliḥīn]
Hier steht der Teil für das Ganze, nämlich die Pferde selbst, so wie mit „Allahs Angesicht“ Allah selbst gemeint ist. So wie beim Menschen das Gesicht der unterscheidende Körperteil ist, so ist es beim Pferd die Stirnlocke. Von der Stirnlocke fängt der Körper des Pferdes an und erstreckt sich von dort nach hinten. [Ṣiddīqī]


وعنْ عُرْوَةَ البَارِقِيِّ ، رضي اللَّه عتْهُ ، أنَّ النبي صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم قال : « الخَيْلُ مَعقُودٌ في نَواصِيهَا الخَيرُ إلى يوْمِ القِيامَةِ : الأَجرُ ، والمغنَمُ » . متفقٌ عليه .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٢٩ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


ʿUrwa al-Bāriqī, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete, dass der Prophet - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sagte: „In den Stirnhaaren der Pferde haftet bis zum Tage der Auferstehung Gutes, nämlich der jenseitige Lohn oder die diesseitige Beute.“ (Überliefert bei al-Buẖārī und Muslim)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1329, Buch 12, Kapitel 234]


وعَنْ أبي هُريْرَةَ ، رضي اللَّه عَنْهُ ، قالَ : قال رَسُولُ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم : « من احتَبَس فَرساً في سبيلِ اللَّهِ ، إيماناً بِاللَّهِ ، وتَصدِيقاً بِوعْدِهِ ، فإنَّ شِبَعهُ ورَيْهُ وروْثَهُ ، وبولَهُ في مِيزَانِهِ يومَ القِيامَةِ » رواه البخاريُّ .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٣٠ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Abū Huraira, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sagte: „Wer ein Pferd (für den Einsatz) auf Allahs Weg hält, im Glauben an Allah und im Vertrauen auf Sein Versprechen, dem werden am Tag der Auferstehung das (für das Pferd aufgewendete) Futter und Trank, sein (von ihm ertragener) Kot und Urin in seiner Waage liegen.“ (Überliefert bei al-Buẖārī)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1330, Buch 12, Kapitel 234]


وعنْ أبي مسْعُودٍ ، رضي اللَّه عَنْهُ ، قال جاءَ رجُلُ إلى النبي صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم بِنَاقَةٍ مَخْطُومةٍ فقال : هذِهِ في سبيل اللَّهِ ، فقال رسُولُ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم : « لكَ بِهَا يَومَ القِيامةِ سبعُمِائَةِ ناقَةٍ كُلُّها مخطُومةٌ » رواهُ مسلم .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٣١ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Abū Masʿūd, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: „Jemand kam mit einer mit einem Nasenstrick zum Führen versehenen Kamelstute zum Propheten - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - und sagte dazu: „Diese ist für den Gebrauch auf Allahs Weg“, worauf Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - erwiderte: „Du wirst dafür am Tage der Auferstehung siebenhundert Kamelstuten erhalten, die alle mit einem Nasenstrick versehen sind.“ (Überliefert bei Muslim)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1331, Buch 12, Kapitel 234]


وعن أبي حمّادٍ ويُقال : أبو سُعاد ، ويُقالُ : أبو أَسدٍ ، ويقال : أبو عامِرٍ، ويقالُ : أبو عَمْرو ، ويقالُ : أبو الأسْودِ ، ويقال : أبو عَبْسٍ عُقْبةُ بنِ عامِرٍ الجُهَنيِّ ، رضي اللَّه عَنْهُ ، قال : سمِعْتُ رسُولَ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم وَهُوَ عَلى المِنْبرِ ، يقولُ : «وَأَعِدُّوا لهُم ما استَطَعْتُم من قُوَّةٍ ، ألا إنَّ القُوَّةَ الرَّمْيُ ، ألا إنَّ القُوَّةَ الرَّمْيُ ، ألا إنَّ القُوَّةَ الرَّمْيُ » رواه مسلم .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٣٢ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


Abū Hammād - oder: Abū Suʿād, Abū Asad, Abū ʿĀmir, Abū ʿAmr, Abu l-Aswad oder Abū ʿAbs - ʿUqba ibn ʿĀmir al-Ǧuhanī, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: „Ich hörte Allahs Gesandten - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - von der Kanzel herab sagen: «Und haltet für sie bereit, was an Kraft ihr könnt»1 Sicherlich, die Kraft ist das (Bogen-)Schießen, sicherlich, die Kraft ist das (Bogen)schießen, sicherlich, die Kraft ist das (Bogen-)Schießen.“ (Überliefert bei Muslim)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1332, Buch 12, Kapitel 234]


وعَنْهُ قال : سمِعْتُ رَسُول اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم يقولُ : « ستُفْتَحُ علَيكُم أَرضُونَ ، ويكفِيكُم اللَّه ، فَلا يعْجِزْ أَحَدُكُمْ أنْ يلْهُو بِأَسْهُمِهِ » رواه مسلم .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٣٣ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


ʿUqba ibn ʿĀmir al-Ǧuhanī, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: Ich hörte Allahs Gesandten - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sagen: „Es werden euch Länder aufgetan, und Allah wird euch (gegen eure Feinde) genügen. Aber keiner von euch sollte es vernachlässigen, die freie Zeit mit seinen Pfeilen zu verbringen.1“ (Überliefert bei Muslim)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1333, Buch 12, Kapitel 234]


1) Dieses Ḥadīṯ weist daraufhin, dass es empfohlen ist Schießübungen zu betreiben. [Dalīl al-Fāliḥīn]


وعْنهُ أَنَّهُ قال : قَال رَسُولُ اللَّهِ صَلّى اللهُ عَلَيْهِ وسَلَّم : « منْ عُلِّمَ الرَّمْيَ ثُمَّ تركَهُ ، فَلَيس مِنَّا، أوْ فقَد عَصى » رواه مسلم .

[ رياض الصالحين ؛ رقم الحديث ١٣٣٤ ؛ رقم الكتاب ١٢ ؛ رقم الباب ٢٣٤ ]


ʿUqba ibn ʿĀmir al-Ǧuhanī, Allah habe Wohlgefallen an ihm, berichtete: Allahs Gesandter - Allah segne ihn und gebe ihm Heil - sagte: „Wer im (Bogen-)Schießen ausgebildet ist und es hierauf aufgibt, der gehört nicht zu uns - oder1: der ist ungehorsam.2“ (Überliefert bei Muslim)

[Riyadhu s-Salihin: Hadith-Nr. 1334, Buch 12, Kapitel 234]


1) Hier ist sich der Überlieferer bezüglich des genauen Wortlautes unsicher.
2) D. h.: der gehört nicht zu den Menschen, die unserer Rechtleitung folgen. Diese Deutung stimmt mit der Aussage des nachfolgenden Ḥadīṯs überein. Es wird großer Nachdruck daraufgelegt, wie verwerflich es ist, das (Bogen-)Schießen zu erlernen und ohne Entschuldigungsgrund aufzugeben. [Dalīl al-Fāliḥīn]
Der Islam ermahnt seine Anhänger nicht nur dazu Sich allein im Bogenschießen hoch zu qualifizieren, sondern in allen Zweigen des Kriegswesens, alten und neuen (vgl. Sūra al-Anfāl (Die Beute), 60: „Und haltet für sie bereit, was ihr an Kraft und an kampfbereiten Pferden (haben) könnt, um damit den Feinden Allahs und euren Feinden Angst zu machen, sowie anderen außer ihnen, die ihr nicht kennt; Allah aber kennt sie! ...“ [Ṣiddīqī]


Wähle Seite: [ << Zurück ]  1 2 3 4   5  6 7[ Nächste >> ]
Riyāḍu ṣ-Ṣāliḥīn Component v4.0   |   © 2002 - 2022 by Idris Fakiri